Best Selling RPGs - Available Now @ DriveThruRPG.com

Trollstrolch

Collapse

Ankündigung

Collapse
No announcement yet.

High Spirits Spielrundenberichte

Collapse
This is a sticky topic.
X
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Show
Clear All
new posts

    Spielsitzung vom 04. September 2016 (Staffel 7, Folge 1)

    Wir sind vollzählig,
    d.h. in neuer Stärke (oder Schwäche) Shamrock, Paulus, Cannary, John Doe und Razorback

    Die Gruppe verlässt mit Gruber die ESUS Niederlassung in Frankfurt (Hauptsitz Paris, zweitwichtigster vermutlich Brüssel).
    Das Allianz-HQ und damit der Sitz von ESUS-Deutschland findet sich in Frankfurt am Main.
    Wir sind davon ausgegangen, dass die Entseuchung dem Treffen wohl vorangegangen sein muß,
    welcher Konzern Exe trifft sich mit verstrahlten Leuten in seinem Büro?

    Shamrock ruft Leah in Übersee an und kündigt sich wie Begleitpersonen an, anschließend ruft er noch Arturo Feuchtwanger an.
    Er teilt ihm mit, dass er das Angebot anzunehmen gedenke und Arturo schon mal alles vorbereiten solle.

    (Regeltechnisch das Angebot: Wer sich in der ADL in der Klinik, mit der sich Arturo einig ist (SK Tochter) - also wirklich und in der Form
    ein belegbarer Einbau des nachfolgenden Pakets an Warez erfolgt - bekommt die Kosten von ihm gezahlt.
    Das da wäre:
    • Simrig 0,2 Essenz, (Wert 4.000¥)
    • Datenschloß Stufe 8, Essenz 0,1 (Wert 8.000¥, Zugriff auch A. Feuchtwanger)
    • optional Datenbuchsenschnittstelle für freie Verfügung dazu 0,1 Essenz (Wert 1.000¥)
    • Cyberaugen Stufe 3, Essenz 0,4 (Wert 24.500¥+) mit Bildverbindung (*/12), Blitzkompensation (1/12), Restlichtverstärkung (2/12),
      Sichtverbesserung 3 (3/12) zwangsweise, der Rest der Kapazität (6/12) steht optional zur Verfügung (Upgrade auf Stufe 4 wäre auch drin, aber Eigenanteil)
    • Da das ganze Paket aus der SK Elite Reihe wäre, wäre dies dann Betaware, weshalb die Essenzkosten x0,7 (aus 0,7 wird 0,49) und der Preis / Wert x 1,5 zur Anwendung käme)
    • Behandlungs- wie Einbaukosten werden selbstredend auch getragen (alles in allem halt jenseits der 55k ¥ pro Person inkl. Verschwiegenheit)
    • Je nach Erfolg der Kooperation wären auch weitere gesponsorte Verbesserungen möglich, aber das ist akt. noch Zukunftsmusik


    Für die Neuen im Team läge die Mißtrauenshürde halt etwas höher. Außer Shamrock konnte aber auch niemand "Hier, ich will" schreien,
    da dieser das für sich behielt

    Paulus bemüht sich darum, möglichst legal in die UCAS zu reisen, sogar eine Arbeitserlaubnis wird mit Bescheinigung seines priesterlichen Kontaktes besorgt.
    Razorback verschifft sein Fahrzeug und seinen Werkzeugladen für 2k¥ (Ankunft in 6 bis 8 Wochen, je nach Zoll Lage und Behördenwillkür).
    Cannary zieht in ein Hotel und bastelt eine Stufe 1 SIN für John Doe. Er gibt sich aber so viel Mühe (5 Erfolge), dass eine Stufe 3 SIN heraus kommt
    für einen erwachsenen Gnom namens John Müller.

    Shamrock bekommt einen Op-Termin in einem Monat, vorgezogen auf in zwei Wochen ("Da ist noch was frei geworden") bei Chefarzt Dr. Ulrich Weber
    (ein Zwerg) und bucht als Zusatzoptionen auf eigene Kosten noch Thermographische Sicht und Smartlink im Auge.
    Entlassen wird er dann am 13. September 2075 aus der Klinik nach nur zwei Wochen Aufenthalt (nur?).
    Die Zeit verbringen seine Kollegen mit etwas Erholung, Training, Packen und Abschied nehmen, sowie Planungen für die Zukunft.

    Cannary zahlt noch Gangboss Mario "Bullet" Hübner aus und verbringt Zeit bei seiner Bande,
    Razorback lädt alle ein, bei ihm zu wohnen, was aber nicht alle annehmen. Ist auch eine Ecke weit weg von Frankfurt.

    Und nachdem dann Shamrock endlich wieder aus der Klinik ist, reisen dann alle nach Seattle ohne Zwischenfälle,
    Stand 13.09.2075 abends Abflug, Ankunft dann inkl. aller Kontrollen am 14. September 2075.

    John Doe buchte bei Lupus für sich und Marcel (und damit Hypnos) den Flug für 20.000¥
    (Cannary gibt ihm noch eine Kiste für Theaterrequisiten mit)
    "Lupus, der Kojote - Europa Flüge unbeschwert"
    Reguläre Tickets hingegen kosten 1.259 ¥ pro Person (SIN 5 empfehlenswert), Waffen zusätzlich 200¥ entladen und gesichert in gesonderten
    Verschlußkoffern im Frachtraum. Für diese Reiseoption entscheiden sich Shamrock, Paulus, Cannary und Razorback, sowie Gruber.

    In Seattle aufgeschlagen - die regulär Reisenden trotz Kontrollen eher als die mit Lupus fliegenden - holt man dann die Spätankommer
    mit Shamrocks Fahrzeug ab, nachdem man mit einem Taxi zu dessen Wohnung gefahren ist.
    Marcel erhält seinen 17 Uhr Kakao und alle anderen dürfen bei Shamrock daheim dessen Waffensammlung bewundern.
    Anschließend werden sie noch in einen billiger Stuffershack ausgeführt. Ob Shamrock die Pommes aus der SOX vermisst?

    Shamrock meldet sich für den Abend bei Leah im High Spirits an und will sich selber um eine Unterkunft für seine Gäste kümmern,
    man bespricht die Optionen, zusammen ein Haus anzumieten. Bis das dann spruchreif und etwas passendes gefunden ist
    (wird im Forum erledigt) wohnen alle bei Shamrock. Gruber macht während er seine Recherchen betreibt dann den Babysitter
    für Marcel und Hypnos, der Rest geht auf Tour.

    Shamrock bietet eine Einführung in US Amerikanische Kultur, die als Highlight Touristville beinhaltet,
    danach geht es nach Downtown. Auf die Frage, wo man hier Fahrzeuge, Waffen und anderes her bekäme,
    verweist Shamrock seine neuen Teamkollegen auf seinen Kontakt "BoozeGoose".

    Abends um 20 Uhr geht es dann ins High Spirits, nach kurzem Geplauder, John Doe wollte kein Guinness, kam dann auch Leah.
    Man verlagerte das Gespräch, nachdem man schnell aufs Geschäft zu sprechen kam, dann in den Besprechungsraum im Keller.
    Leah hat derzeit etwas Kummer, denn Sean ist nach wie vor "auf Weltreise".
    Erst um seinen Sohn Tabbart zu suchen, dann um irgendeinem ominösen Virus nachzuspüren, der angeblich Cyberware befallen könnte.
    Denn seine Tochter Siofra, derzeit 20, hat zum 21. von ihrem Taufpaten Axel "Schmidt" Schmidt einen tollen Riggereinbau versprochen bekommen,
    wenn sie denn zu ihm in dessen Firma wechseln würde. Als Erwachter ist Sean schon von der Idee, sich körperlich verstümmeln zu lassen wenig angetan.
    Aber wegen der Gerüchte seiner Quellen ist er nun natürlich zusätzlich in Sorge, dass die Folgen einer Operation weitaus schlimmer als üblich
    werden könnten und spürt dem nach. Wegen Tabbart ist er wohl in Osteuropa, vermutlich Russland. Wegen der komischen Seuche auch in Asien.
    Wo genau - sie weiß es nicht, er hat sich schon ewig nimmer vernünftig gemeldet.

    Als wäre es nicht nervig genug, den Laden allein zu führen und die Nebengeschäfte, wo viele ausdrücklich auf seine Anwesenheit bestehen zu regeln,
    gab es leider dann im Juli auch noch Ärger im Lokal. Nachdem Hollie von einigen Spinnern von den Söhnen Saurons übelst verprügelt wurde,
    fühlte sich Jimbo berufen, bei denen mal ordentlich auf den Putz zu hauen, damit die das auch einordnen konnten mit dem High Spirits als Absender.
    Und so kam es, wie es kommen mußte, keine Woche später gab es im Untergeschoß in der Disko einen Aufruhr mit Prügelei.
    Die Sicherheit dadurch abgelenkt war schwerpunktmäßig nach unten unterwegs, da beschloßen drei Orks und ein Troll in der Gaststube die Gallerie
    mit den VIPs zu stürmen. Diese aber haben ihre eigene Sicherheit dabei, welche da eine null Toleranz Linie fuhr und direkt das Feuer eröffnete.
    Das Ergebnis waren dann drei tote Orks, Einschußlöcher und Schäden am Inventar und ein Troll, der zwar das Feuergefecht überlebt,
    aber dabei den Tisch von Vince "Numbers" Ciarniello umstürzte und diesen dabei einwutzte.

    Nach der für SINlose Metas verlängerten Untersuchungshaft entlassen verstarb der arme Troll dann auch prompt bei "einem Unfall".
    Die Beziehung zu den Ragers litt dadurch auch, wie später John Doe in der Matrix noch heraus finden sollte.
    Ebenso sind die Spikes ein wieder ein Problem, denn leider steht das High Spirits dank Jimbo bei denen jetzt als Ort und Hort rechtskonservativer Politiker
    mit Elfen und Schlimmerem (alles nicht ganz unwahr, aber eben auch nicht wahr).
    Seitdem jedenfalls tobt der Streit zwischen den Rassisten von den Söhnen Saurons nebst den genannten Gangs und diversen Metamenschenrechtlern auf der einen,
    sowie den Schlägern von Humanis und schlimmer Brackhavens Staatsmacht sowie den ganzen Konservativen auf der anderen Seite heftiger als zuvor.
    Die Metroplexgarde wurde ja bereits in Folge des Bahnhof Attentats im Frühjahr und des daraufhin ausgerufenen Ausnahmezustandes
    mit zusätzlichen Aufgaben betraut, jetzt ist sie auch in Downtown ermächtigt und unterwegs.
    Für Brackhavens Pläne, den Orkuntergrund mit Gewalt zu "normalisieren" und "zu einem anständigen Stadtteil zu machen" Wasser auf den Mühlen.

    Als wäre die Bedrohungslage aber nicht unschön genug, wurde auch die Lizenz für Betrieb der Diskothek ausgesetzt, es könne - so der "Volksmund"
    (oder eher Teile der Presse und Wutbürger) nicht sein, dass im Herzen von Downtown ein Lokal SINlosen (Trogs) als Treff- und Sammelpunkt für deren Schandtaten diene.
    Amy Withers (Verwaltung, Ende 50) blockiert diese derzeit scheinbar, aber Leah zweifelt allmählich, ob es diese Frau überhaupt gebe,
    am Komlink wird man stets von Mitarbeitern vertröstet, sie sein in einer Konferrenz, Besprechung, Fortbildung oder schlicht derzeit nicht da.

    Eine medizinische Erstversorgung ist ohne Cara (mit John und Siofra unterwegs?) auch nicht mehr gegeben, was schade sei,
    da dies für die Verwaltung ein positiver Faktor der Bewertung sei.
    Der ganze Zeitwaufwand, den Leah derzeit vor Anhörungsausschüßen, Sicherheitsratsbesprechungen, Untersuchungskomissionen und ähnlichem verbringt
    schlägt sich halt auch auf ihre Laune und Möglichkeit, sich um Nebengeschäfte zu kümmern nieder.
    Von Umsatzeinbrüchen ganz abgesehen, das Gebäude wurde ja damals neu gebaut (vor zehn Jahren), ist noch teilweise fremd finanziert und die vielen Unterschichtler
    in der Disko haben zwar billige, aber dafür enorme Mengen an Getränken verzehrt. Das gibt gute Konditionen bei den Zulieferern und auch eine solide Basis.
    Zwar läuft das Erdgeschoß mit VIP und Sport noch gut, aber Konzerte sind derzeit auch mau, da Hollie nach dem Angriff noch nicht wieder "ihre Laune"
    wieder gefunden habe und nur daheim auf der Couch hocke. Und VIPs wie normales Publikum haben die Negativschlagzeilen auch noch nicht ausgeblendet.

    John Doe sucht in der Matrix nach Amy Withers (2 Erfolge) und danach, was er bräuchte für die Zulassung als Ersthelfer.
    Während es wohl ohne Studienabschluß und entsprechende Nachweise als Arzt nicht klappen dürfte, scheint es für ihn durchaus machbar, sich als Ersthelfer
    und Sanitäter zertifizieren zu lassen, weshalb er - noch im Stillen für sich - erwägt, dort um eine Anstellung zu ersuchen.

    Shamrock vereinbarte noch mit ihr, dass sie ihm Ansprechpartner für seine Daten über Sektenspione in diversen Konzernen raus suchen würde,
    sie meldet sich, sobald sie diese hat. Den Drachen hat er ihr unter dem Siegel der Verschwiegenheit auch gezeigt.

    Aber genug geklagt, die Gruppe wollte ja noch unter sich einiges besprechen, aber da gab es noch dieses Dosier, was abgegeben wurde,
    dieses händigt sie Shamrock dann noch aus.
    Das Dosier, welches für die Gruppe noch vorlag bei Zoe.

    John Doe ermittelte mittels der komplexen Form FAQ (7 Erfolge) noch Bilder der beteiligten Söhne Saurons, Bilddateien hat er mit der Gruppe zur
    künftigen Verwendung geteilt. Als Gruppenziel wurde beschloßen, "das High Spirits zu retten" und eine gemeinsame Unterkunft als Basis zu besorgen.

    Abschließend erörterte man noch, wer für welchen Job in Frage käme.
    • Paulus als Askennender am Eingang, derzeit müssen das als Auflage die Merlyns machen
    • John Doe als Ersthelfer im Keller im Behandlungszimmer
    • Razorback als Sicherheitsexperte


    Shamrock schwebt wohl noch vor, in schlechteren Gegenden Werbung für das High Spirits zu machen und seine eigene Söldnertruppe zu rekrutieren.

    Bevor die Gruppe dann in den Abend verschwinden wollte, bekamen sie von Leah noch mal eine Warnung, dass Thalia ja ihre Arbeit im High Spirits
    nieder gelegt und abgetaucht sei, als ihr Kunsthändler / Hehler Ryan Bosworth grausam nieder gemacht wurde, nachdem er sie scheinbar
    bedrängt in eine Falle locken wollte, sie aber nicht erschien. Nicht dass das auch zu Ärger für Shamrock führt, wer weiß, was da los war.

    Ansonsten erfolgte noch eine Aufnahme der Truppe in Gästeliste und John Doe bekam das Angebot von einem motivierten Sicherheitsmann an St. Patricksday
    einen Kobold oder an Weihnachten einen Wichtel im Kostüm zu spielen, sowas käme sicher gut an.

    Damit haben wir dann einen Break am 14. September 2075 um 23 Uhr in Shamrocks Wohnung.
    "Ich kann freilich nicht sagen, ob es besser wird, wenn es anders wird, aber soviel kann ich sagen: Es muß anders werden, wenn es gut werden soll."
    Georg Christoph Lichtenberg (1742 - 1799)

    Was nützt es, wenn wir mehrere Sprachen sprechen,
    solange wir nicht die Geduld aufbringen,
    einander zuzuhören...

    Art van Rheyn

    Comment


      Spielsitzung vom 11. September 2016 (Staffel 7, Folge 2)

      Der 14. September 2075 um 23 Uhr in Shamrocks Wohnung:
      Das Komlink zeigt eine eingehende Nachricht

      Du wolltest doch Kontakt zu Jimbo,
      19th Ave SE, Everett, Bluewater Motel
      direkt an einem See, er hat da eine Wohnung angemietet oder so

      Leah
      Auf Feldbetten verbringen alle die Nacht in Shamrocks Wohnung, am 15. schließlich verabredet sich Shamrock sich mit "BoozeGoose",
      den er mit den anderen im Wagen von seinem Stammcafé abholt.

      Paulus bestellt sich
      Ford Americar - Verf. / - 16.000 ¥
      + GridLink - Verf. 4 - 750
      ¥ ggf. mit Override
      + Diebstahlsicherung St. 3 - Verf. 8R - 2.500
      ¥

      Cannary möchte
      - Beretta 201T (7E; 210¥)
      - Ares Viper Silvergun (8V; 380¥) oder eine andere schwere Pistole. Für die bräuchte er dann aber noch Standardmunition, Ersatzladestreifen und Gelmunition
      - Totschläger (4-; 30¥)
      - Teleskopstab (2-; 100¥)

      Drohnen hat er keine und John Doe wollte nichts.

      Anschließend geht die Fahrt zu Jimbo, 14:30 Uhr fährt das Team auf den Parkplatz auf.
      Jimbo hat derzeit weder die Möglichkeit, den Zimmerservice zu nutzen
      , noch verfügt er über sein geliebtes PayTV. Von daher ist er dem Angebot mit 45k¥ Vorschuß
      wieder ins Geschäft Waffenhandel einzusteigen nicht abgeneigt. Dafür soll er dann monatlich 4.500¥ an Shamrock zurück zahlen.
      Und er möge binnen 24 Std. Shamrock anrufen, außerdem muß er Bücher führen.

      Anschließend wird über die Finanzierung künftiger Projekte geschnackt, Paulus beteiligt sich an Jimbo mit 7.500¥, die anderen drei ziehen mit.
      Somit bekommt Shamrock 30.000¥ vom Team zurück. Er zahlt im Motel noch die 560¥ für Mobiliar, PayTV und Hausbar und zahlt noch drauf, womit Jimbo
      plötzlich 940¥ Guthaben hat. Sollte Jimbo erneut Ärger machen, soll er Shamrock anrufen.

      Shamrock ruft seinen trollischen Bodyguard Kontakt LucadoREX an, der möge sich für ihn nach Maklern umhören, die ihm bei seinen Sonderwünschen behilflich sein können.
      Er sagt zu, dies zu tun, sobald er zu Hause sei, derzeit isser am arbeiten.

      Paulus ruft seinen Kontakt, den Prediger Clark Peterson in Auburn an und kündigt einen künftigen Plausch bei Kaffee (und Kuchen?) an.
      Dieser übersendet ihm den Newsletter seiner Gemeinde nebst Pfarrbrief, auf dass er da die Termine raus picken könnte, die ihm zusagen.

      Anschließend geht es zum gemeinsamen Essen ins Harpers Inn, Paulus drängt noch darauf, dass die Gruppe "möglichst sauber" bleibt.
      Cannary und John Doe reagieren darauf nicht. Razorback und Shamrock finden das aber - im Rahmen der Möglichkeiten - ok.

      Shamrock empfiehlt Irish Stew. Beim Essen darf Shamrock noch erörtern, was so im High Spirits passiert und wie er da involviert ist.
      Razorback bekommt die Empfehlung, sich mit der Crimson Crush gut zu stellen.
      (Anmerkung: In meiner Kampagne haben diese die Vikings geschluckt, also auch Norms, wenn auch spezielle, in der Gang.
      Anführer ist Duke the Nuke, ein Troll. Sie haben ihre Stammkneipe, das Crushers 495 und bieten bewaffnete Konvois in die Tiefen der Z-Zone Redmonds).

      Es werden Pläne für Frau Withers geschmiedet, Shamrock möchte für die Kneipe (eher Trinkhalle) "Zum toten Hauer" Unterlagen für eine Schließung von John Doe,
      der meint jedoch, sowas nicht fälschen zu können. Cannary hingegen ist Feuer und Flamme.
      Computerrecherchen ergeben, dass der Inhaber mittlerweile ein Jake Burgh ist, der dritte Sohn von John und Marry Burgh, die wie auch die beiden älteren Geschwister
      Will und Todd kein Gewerbe mehr betreiben dürfen.

      Nachdem keiner im Team weiß, wie ein internes Dokument für die Beantragung von Gewerbeuntersagung / Lizenzentzug aussieht, sucht John Doe in der Schattenmatrix
      und findet einen Anbieter für entsprechende Dokumente, der diese für 500¥ verkaufen würde.
      Cannary tätigt den Transfer und füllt das Dokument an, als Gründe werden Beschwerden der Anwohner über Lautstärke, Sperrzeiten, Publikum und Drogen angeführt.
      Dann wird noch eine Nacht drüber geschlafen und am nächsten Tag den 16. geht es aufs Amt.

      Shamrock und Cannary bekommen selbiges Dokument in Umlauf beim Amt, als Nebengeräusch wurde leider ein Ork verprügelt, der nach ihm dran gewesen wäre,
      darauf, dass er nicht dran kam - weil die Diensthabende den Neuen erst mal in Kenntnis setzen mußte, wie man das HIER macht - mit einem Wutausbruch reagierte.
      Die Sicherheit hat da dann nicht mehr lange gefragt, sondern ihn direkt mit Tasern und Tränengas außer Gefecht gesetzt (und die anderen zu nahe stehenden litten ebenfalls darunter).
      Danach kam niemand mehr dran.
      Mittags ging man noch irgendwo was essen - viellleicht auch wieder im Harpers. Anschließend ins High Spirits.

      John Doe bestellt bei Leah, welche nicht begeistert ist, zu hören dass Jimbo "wieder im Geschäft sei" und dazu noch in Seattle eine Stufe 5 SIN mit Wohnsitz bei Shamrock.
      Außerdem einen Waffenschein für die SIN, welche ihm Cannary gebastelt hat. Die SIN sollte in 14 Tagen fertig sein, die Lizenz dürfte früher fertig sein.
      Sie ruft ihn über sein Komlink an, sobald die Sachen da sind. John Doe eröffnet ihr auch, dass er eine Ersthelferausbildung anstrebe.

      Paulus möchte auch einige Lizenzen, legt 50% drauf, damit er sie früher bekommt und zahlt ebenso im Voraus. Auch Paulus hinterlässt seine Nummer.
      Leah solle Mr. O'Toole anrufen, ob es Arbeit für die Familie gäbe. Razorback möchte zwei Rotodrohnen für jeweils 5k¥, auch er zahlt direkt.

      Eine halbe Stunde nach dem Gespräch kommt die Nachricht, dass Mr. O'Toole die Gruppe um 22 Uhr im High Spirits erwarten würde.

      Break wäre dann am 16. September um etwa 13:30 Uhr, die Gruppe fährt zurück zur Wohnung und ist unterwegs.
      "Ich kann freilich nicht sagen, ob es besser wird, wenn es anders wird, aber soviel kann ich sagen: Es muß anders werden, wenn es gut werden soll."
      Georg Christoph Lichtenberg (1742 - 1799)

      Was nützt es, wenn wir mehrere Sprachen sprechen,
      solange wir nicht die Geduld aufbringen,
      einander zuzuhören...

      Art van Rheyn

      Comment


        Nachricht auf Shamrocks AB:

        "Hi Dude, hier Jimbo.
        Ich sollte dich ja anrufen, ich... Ja Baby, das IST ein großes Gerät... Also wegen... Nein, es wäre schmeichelhafter, wenn es nicht wirklich eine Knarre wäre.
        Und nein, DIE verkaufe ich DIR sicher nicht, der Rückschlag würde dich umwerfen, für dich ist dieses alberne Ding daneben und jetzt halt mal kurz die Klappe
        *Gefauche im Hintergrund*
        Also ähm - wo war ich? Ach ja, melden - hab ich hiermit getan. Ich hab eine kleinere Auswahl and handlichen Artikeln und bin schon in ersten Verkaufsgesprächen,
        die Ein.... Nein, du wirst das nicht abarbeiten - ein anderes Mal vielleicht, aber derzeit brauch ich die Kohle leider wirklich...
        Die Einnahmen sind - gib mir mal das Pad da drüben. Das Pad du hohle Nuss! Au! Das ist doch jetzt nicht...
        *tut tut tut*
        Textnachricht:
        Einnahmen:
        • Ares Pred. 1.000¥ an Sigurd, einen Ork aus der Nachbarschaft - will noch ein Claymore, bekloppte Welt
        • Fichetti Needler 1.500¥ an Donna, ne Schnalle aus dem Motel - jetzt vermutlich nimmer
        • 3 AK-97 für insgesamt 4.500¥ an Huey, Dewey und Louie oder so in der Art, dämliche Drekheads (Kids in Anzügen)


        Ausgaben:
        • 10 Ak-97 für 9.500¥
        • 2 Fichetti Needler für 1.500¥
        • 5 Ares Pred. für 2.500¥


        Also 45.000 minus 13.500 plus 7.000 ergibt derzeit 38.500
        Dafür Lagerbestände (sagt man doch so?) von mehr als Null.
        • 4x Ares Pred.
        • 7x AK-97
        • 1x verfluchter Fichetti Needler


        So in etwa?

        Sag mal, kennst du jemanden, der mein Pad reparieren kann?
        Die Schnalle hat es mir an den Kopf geworfen und da ist das irgendwie kaputt gegangen
        Liste von Leah:
        Ich hab hier Namen von pot. Ansprechpartnern der AAA und Sicherheitskonzerne,
        die ggf. in Frage kämen - für Sonderwünsche müßtet ihr nochmal nachfragen.
        Die Leute sind jeweils im Abschirmdienst bzw. dem, was der Sache am Nächsten kommt
        Komlink Nummern sind anbei, aber die Leute verstehen ihren Job, ihr solltet da umsichtig sein.
        • Frau Tressa R. Burse, Horizon
        • Frau Eileen T. Ward, Ares Macrotechnology
        • Frau Margaret M. Rauch, Saeder-Krupp
        • Herr Thomas S. Hatch, NeoNet
        • Herr Masamitsu Doi, MCT
        • Herr Sougo Nakahara, Renraku
        • Herr Nobuhiko Hoshino, Shiawase
        • Frau Shu Li, Wuxing
        • Herr Santino Pedroza Salinas, Aztechnology
        • Frau Shihomi Kumagai, EVO
        • Herr Eric D. Raya, Lone Star
        • Frau Nukpana , Eagle Security
        • Frau Helena Bjerke, Brackhaven Investments

          Und wenn es dir nichts ausmachst, wäre es nett, wenn du versuchen könntest, die Ragers zu besänftigen?
          Caine erwies sich in der Vergangenheit als halbwegs zugängig, aber wir können da leider nicht selber in Erscheinung treten.
          Vielleicht hat er ja einen halbwegs anständigen Nachfolger bekommen oder lebt gar noch?
          Der tote Troll war in dieser Gang und wir wollen keinen Krieg mit denen.


        Außerdem gibt es noch die Planungstopic Staffel 7
        "Ich kann freilich nicht sagen, ob es besser wird, wenn es anders wird, aber soviel kann ich sagen: Es muß anders werden, wenn es gut werden soll."
        Georg Christoph Lichtenberg (1742 - 1799)

        Was nützt es, wenn wir mehrere Sprachen sprechen,
        solange wir nicht die Geduld aufbringen,
        einander zuzuhören...

        Art van Rheyn

        Comment


          Spielsitzung vom 18. September 2016 (Staffel 7, Folge 3)

          Der Trupp des Tages: Shamrock (ICE geschädigt), Paulus, Cannary, John Doe und Razorback

          Wir befinden uns am 16. September um etwa 13:30 Uhr, die Gruppe fährt in Shamrocks Wagen zurück zu dessen Wohnung.
          Man geht einkaufen und besorgt sich technischen Kleinkrams, außerdem kauft John Doe zwei 6er Medpacks,
          einmal die Kofferversion und einmal die Rucksackvariante, sowie viele viele Nachfüllpacks.

          Von LucadoREX kommt, während im Anschluß Klamotten gekauft werden, dann eine Nachricht: Wegen der Makler bieten sich am ehesten
          Katie Hill (Schickimicki Tante, vermutlich arg teuer) oder Leo Gardner, ein nicht ganz so schicker und eher schäbiger Typ, an.

          Dabei bemerkt Shamrock auch, dass er die besagten Nachrichten des vorherigen Beitrages scheinbar verpasst hat - ob ihn der Gnom gehackt hat?
          Wohl eher als Reiseführer bzw. im vertraulichen Gespräch auf lautlos gestellt...

          Man besucht Jimbo, weil dieser ja Hilfe bei seinem Pad haben wollte.
          Dort angekommen, liegen dort leider zwei tote Yakuza, welche Jimbo einen Hausbesuch gemacht haben,
          um Anteile von seinen Waffengeschäften zu kassieren und ihm eine Lehre zu erteilen. Als der eine ihn mit einem Messer (eher Kurzschwert)
          bedroht und verletzt hat, sind bei Jimbo "die Reflexe durchgegangen", dank seiner festen Knochen sind auch seine unbewaffneten Nahkampfangriffe lethal.
          Die Toten hörten auf die Namen Tanashima Yoshi (Anzug, Kommlink, Kurzschwert, Pistole) und Fukushima Yuji,
          ebenso Anzug, Komlink und Roomsweeper. Im Koffer des Kombi finden sich 22.000¥ in Echtgeld bzw. beglaubigten Credsticks
          sowie Drogen (Bliss und dreckiges NovaCoke) im Straßenverkaufswert von 120.000¥.
          Shamrock nimmt das Geld, gibt Jimbo 2k und die 20k gehen in die Teamkasse. Die Drogen läßt er im Koffer.
          Die Leichen kommen in Matratze und Bettlaken, Jimbo hatte ja schon die Unterlegfolie für Malerarbeiten, in welche er sie gewickelt hat.

          Der Kindersitz wird umgebaut und Shamrock fährt ohne den Koffer, aber mit den Leichen, im Kombi der toten Japaner in die Barrens.
          Dort deponiert Shamrock die Leichen auf einem Müllhaufen, nachdem er einem Squatter die Matratze geschenkt hat.
          "Logan Parish" (gefälschte SIN von Shamrock) wird kontrolliert, behauptet, seinem Freund Tanashima Yoshi beim Renovieren geholfen
          und seine Matratze abgefahren zu haben. Nach einem kurzen Check (Fahrzeug nicht als gestohlen gemeldet) und gründlicherer Kontrolle
          des Fahrzeuges (war aber alles in Ordnung) dürfen Shamrock und John weiter fahren.

          Leif Linder vom Bluewater Motel wird noch mal mit 3k¥ bestochen, Jimbo aus den Büchern zu nehmen ist einfach, er hatte ja eh keine SIN,
          aber Leif ahnt Ärger und um einige Monatseinkommen reicher (gab ja das letzte Mal schon Geld), kündigt er dann lieber präventiv.
          (Ob das dann so günstig ist, fällt ja auch auf, sei dahin gestellt - Panikmodus halt).

          In Shamrocks Bude telefoniert dieser mit Leo Gardner und besorgt Jimbo eine neue Bleibe (16 Uhr?)
          6.000¥ Miete / Kaution für Jimbos neue Unterkunft in Everett (Großer Wohnblock mit Tiefgarage, viele Metas, in der Nähe der Docks),
          dieser muß dann auch direkt mit dem Taxi dort hin (aufgrund der Tatsache, dass ich mal wieder Tacoma und Everett verwechselt habe, dann doch nicht so weit weg vom Ärger).
          Der Rest des Teams geht in einer "anständigen Imbißbude mit echtem Fleisch" (welcher Art auch immer) essen und ab 19 Uhr ins High Spirits.

          John Doe macht einen Termin für John Müller (seine falsche SIN) um 10 Uhr am nächsten Tag bei Bob, dem Schnellstecher ("Liquidität? - Ein paar zehntausend wären kein Problem")
          für eine umfangreiche medizinische Untersuchung.
          Nach einer kurzen Zeit des Trinkens und Plauderns holt sie dann Jack MacBrownham (kräftiger smarter Norm) an den Tisch von O'Toole
          im Obergeschoß im Bereich, in dem es Essen gibt. Dieser verzehrte dort gerade ein Fleischgericht und war guter Dinge.

          Nach kurzer Begrüßung und der Eröffnung, dass man als Team bereits auf einen Drachen gestossen sei, nennt O'Toole als Jobbeschreibung dann eine Datenextraktion
          nebst Ziel: Doll House, Bunraku Salon, Little-Asia in Tacoma
          Inhaber: Akuma Yeung, 32, Geschäftsmann, Börse
          Geschäftsführer: Hao Luan, 28, in Roben gewandet, Macher

          grundrissbunrakuhalle.jpg
          (Ich weiß schon, warum ich ungerne Grundrisse zeichne)

          Es handelt sich um eine Lagerhalle, in welcher Container mit "Zimmern" gestapelt sind, welche über Eisengerüst Treppen begehbar sind mit einer Technikzentrale auf dem Laufsteg
          oben in der Halle. Unten stehen noch Automaten in der Halle, jedes Zimmer hat eine "Nasszelle", aber diese ist eher Chemietoilette.
          Richtig komfortabel duschen ist eher nicht, das Ganze wirkt reichlich schäbig. Höchst fragwürdig, womit bzw. wie die dann höher gestellte Kunden außerhalb des Milieu
          anziehen können. Aber sie tun es und kompromittieren damit wohl den einen oder anderen (Politiker?), der sich dadurch erpressbar mache, was O'Toole ein Dorn im Auge ist.

          Er möchte alle Daten des Offline Rechner und die "Schließung" des Ladens, vereinbart wurden 10k¥ Anzahlung, sowie insgesamt 50k¥ für die Daten und 50k¥
          für die Schließung als erfolgsabhängiges Honorar. Seltsamerweise merkte O'Toole zwar an, das sei teuer, verhandelte aber nicht weiter nach, sondern stimmte direkt zu.
          Er erwähnte noch, dass der Laden von den 88s betrieben wird.

          Break wäre dann kurz vor Mitternacht in Shamrocks Wohnung (16. September 2075)
          Eine Planungstopic der Gruppe findet sich hier
          Last edited by Trollchen; 24 September 2016, 19:58. Grund: Grundriss ergänzt
          "Ich kann freilich nicht sagen, ob es besser wird, wenn es anders wird, aber soviel kann ich sagen: Es muß anders werden, wenn es gut werden soll."
          Georg Christoph Lichtenberg (1742 - 1799)

          Was nützt es, wenn wir mehrere Sprachen sprechen,
          solange wir nicht die Geduld aufbringen,
          einander zuzuhören...

          Art van Rheyn

          Comment


            Zwischenstand Karma

            Zur Info noch mal die Gesamtkarmastände
            und dieser Berechnung

            Stand nach Staffel 5
            Ty 143 +X aus der ersten Staffel
            Youkai 152
            Okemos 105
            Cat 36
            Shamrock 80
            Thalia 77
            Paulus 0
            Cannary 0
            John Doe 0
            Razorback 0

            Hinzu dann Staffel 6 und Gastleitung von Taleria:

            Session
            Ty
            Shamrock Gruber Paulus
            Cannary
            John Doe
            Razorback
            Karma von Taleria Anmerkungen
            S6-1 vom 04.04.2016 dabei dabei dabei x x x x x Ausflugsvorbereitungen
            S6-2 vom 10.04.2016 dabei dabei dabei x x x x x Hort der Reinheit,
            Einleben und Infos sammeln
            S6-3 vom 17.04.2016 dabei dabei dabei x x x x je +7 Prüfungen, Einbruch und Bruch der Gruppe
            S6-4 vom 08.05.2016 x dabei dabei dabei x x x x Besprechung SOX Run mit Debeaux
            S6-5 vom 15.05.2016 x dabei dabei dabei x x dabei x Reise in die SOX, Rettung Lana
            S6-6 vom 22.05.2016 x dabei dabei dabei dabei dabei (später?) x Horrorshow, Treffen Heinrich und König Phil
            S6-7 vom 05.06.2016 x dabei dabei dabei dabei x x x Überfall auf Blauhände, Treffen Goldzungen
            S6-8 vom 10.07.2016 x dabei dabei dabei dabei x x je +9 Rettung Marcel und Hypnos aus Aresmanöver
            S6-9 vom 17.07.2016 x dabei dabei dabei dabei x x x Sophie Wannek gerettet
            S6-10 vom 27.07.2016 x x dabei dabei x dabei dabei x Grubendachsjagd und ab ins Schwimmbad
            S6-11 vom 17.08.2016 x dabei dabei x dabei x dabei je +7 Der große Geisterkampf
            S6-12 vom 24.08.2016 x dabei dabei dabei dabei x dabei x Showdown I
            S6-13 vom 31.08.2016 x dabei dabei dabei dabei dabei dabei je +10 Showdown II (Drache)
            Summe
            7
            33
            33
            26
            26
            26
            26
            (33)
            Endstand nach Staffel 6 mithin:

            Ty
            150 +X aus der ersten Staffel
            Youkai 152
            Okemos 105
            Cat 36
            Shamrock 113
            Thalia 110 (bekommt Gruber Karma)
            Paulus 26
            Cannary 26
            John Doe 26
            Razorback 26

            Das spiegelt jetzt nicht unbedingt die tatsächliche Teilnahme, aber da ihr bei null gestartet seid, belasse ich euch das nu mal so,
            bei mir hätte es Abwesenheitsbedingt wohl für einige weniger gegeben und für andere ggf. mehr, aber Schwamm drüber.
            Es war dafür ja auch ein Einnahmestarkes Abenteuer, die sind ja oft dann mit weniger Karma versehen.
            Es gab 33 Karma für 13 Sessions, bei mir wären das mit 2-3 pro Session auch nicht so viel mehr geworden,
            hohe Einnahmen rechtfertigen da dann meiner Meinung nach auch bisserl weniger Karma.
            Ich berechne da dann auch nichts mehr zum Guten oder Schlechten nach.

            Für Staffel 7 schaut es bislang so aus:

            Session
            Shamrock
            Paulus
            Cannary
            John Doe
            Razorback
            Anmerkungen Zusammenfassung
            S7-01 vom 04.09.2016 3 2 2 3 2 Bonus Shamrock Führung und John Doe Extra Datengewinn Übergang, Reise Seattle, Gespräche
            S7-02 vom 11.09.2016 3 2 3 2 2 Shamrock Carebear und Cannary Initiative Besuch Jimbo, Planung "Toter Hauer"
            S7-03 vom 18.09.2016 4 3 3 3 3 Shamrock Initiative Casa Jimbo und Gespräch O'Toole
            S7-04 vom 25.09.2016 X 3 3 3 3 John stieß Behandlung an Legwork, recht erfolgreiches Ausspähen
            S7-05 vom 02.10.2016 2 2 X 2 2 Waffenkauf, Beschwörungen, ausspähen II, Sisters Kontakt
            S7-06 vom 16.10.2016 5 7 6 X
            3
            5 Paulus Idee Kommlink Formatieren, John Risiko trotz Abwesenheit,
            Cannary und Paulus Risiko Shamrock retten,
            Teambonus Bestechung Polizistin & Elfe retten
            Run auf die Halle,Shamrock Edge verbrannt.
            S7-07 vom 23.10.2016 2 3 2 2 2 Paulus besondere Fürsorge Nachwehen des Run
            S7-08 vom 30.10.2016 4 3 3 3 3 Shamrock Risiko, alle für das "Gefecht" Schießerei vor Shamrocks Büro und Umzug
            S7-09 vom 06.11.2016 4 4 3 X 3 Shamrock & Paulus als Wortführer Verhandlung Lo, Ragers und Leah
            S7-10 vom 13.11.2016 3 3 4 X 2 Cannary als Infiltrationsexperte, Paulus & Shamrock für Behördenmühlen Stadtverwaltung
            Platzhalter
            Einwände oder so gerne in einer separaten Besprechungstopic oder nächstes Mal beim Spielen

            Edit 24.09.2016: Anmerkungen von Welf eingepflegt (Sein Karma berichtigt und Razorback noch wo auf anwesend geändert).

            Bin noch am Überlegen, für die besondere Mühewaltung der Leute Extrabelohnungen zu vergeben,
            Welf schreibt da immer so schöne Erlebnisberichte.
            Sollten wir zum Staffelfinale machen.

            Für das Staffelfinale geht es dann hier weiter
            Last edited by Trollchen; 21 November 2016, 04:31. Grund: Update!
            "Ich kann freilich nicht sagen, ob es besser wird, wenn es anders wird, aber soviel kann ich sagen: Es muß anders werden, wenn es gut werden soll."
            Georg Christoph Lichtenberg (1742 - 1799)

            Was nützt es, wenn wir mehrere Sprachen sprechen,
            solange wir nicht die Geduld aufbringen,
            einander zuzuhören...

            Art van Rheyn

            Comment


              Spielsitzung vom 25. September 2016 (Staffel 7, Session 4)

              Wir sind vollzählig, Shamrock mußte dann aber krankheitsbedingt doch passen,
              der Wetterumschwung von der ADL nach Seattle war wohl arg viel

              Es geht kurz vor Mitternacht in Shamrocks Wohnung am 16. September 2075 los.
              John Doe durchsucht die Matrix nach Informationen über die Eighty Eights (5 Erfolge) und Hao Luan,
              den charismatischen Geschäftsführer, von dem gemunkelt wird, er sei zum einen ein Überflieger in der Organisation
              und zum anderen sogar ein Adept (6 Erfolge), was erste Eindrücke über die zu erwartende Opposition liefert.

              Besonderheit zu den Triaden in meiner Kampagne:
              Der gelbe Lotos und die Eighty Eights arbeiten zusammen, während die vom Lotos illegale Einwanderer in Massen
              nach Seattle bringen, die dann u.a. bei den Eighty Eights die Reihen der Tigers füllen (stark wie nie zuvor,
              zumindest an Masse, dadurch aber keine Go Gang mehr, sondern auch viel auf der Straße (der Ganger mit Kombi)
              und in den Fabriken des Lotos in Sklaverei lebene, stärken die Eighty Eights den Lotos gegen das Octagon und den Einfluß aus Fernost.
              Dadurch gerät dann die Herrschaft des Octagon über Little Asia auch ins Wanken, da die Triaden "geeint"
              (es ist nur eine Kooperation!) halt schon deutlich stärker sind.

              Dieses Hintergrundwissen war Inhalt der geheimnisvollen Klade in der zweiten Staffel
              Razorback sucht indes Reiseführer für Seattle (4 Erfolge) und Little Asia / Tacoma (3 Erfolge),
              Rennstrecken in Seattle und Umgebung (1 Erfolg - die I 5 soll toll sein!).

              Paulus Suche nach einem christlichen Taliskrämer in Seattle möglichst nah bei Shamrock (Patzer, ein Erfolg)
              ergab lediglich einen Humanis Jünger, der bei jedem Verkaufsgespräch Flyer und Lebensweisheiten mit auf den Weg gibt.
              John Doe (3 Erfolge) tat zusätzlich noch eine Mission* auf, welche neben geistigem Beistand noch entsprechende Materialien
              verkauft. Das mundet Paulus dann doch eher. Er kauft sich noch eine Lernsoftware für Wissen Seattle der höchsten Stufe
              und geht lesend zu Bett.

              *Zu dieser knüpft er noch nachhaltigeren Kontakt um denen und damit armen Seelen zu helfen

              John Doe kompiliert und registriert sich einen 3er Datensprite mit insgesamt 4 Diensten, die Kopfschmerzen sind dann
              nach dem Aufstehen auch vergangen. Auch das eingesetzte Edge ist wieder da.

              Am Morgen des 17. September um 9 Uhr geht es dann für John Doe nach 6 Stunden Schlaf in eine Klinik.
              Sein Datensprite soll zwischenzeitlich mal nach dem Bunraku "Salon" sehen (1 Dienst).
              Vorab bittet Paulus noch zum Morgengebet, Razorback schmeckt es auch ohne Beten, Cannary macht hingegen mit.
              John ist abgelenkt in seiner eigenen virtuellen Welt. Shamrock schläft noch grummelnd und findet nicht aus dem Bett.

              Und es geht ab in die Klinik, aus Sicherheitsgründen sogar im Rudel, Razorback darf Shamrocks Wagen nehmen.
              Nach einer Weile vertraut John aber dann Dr. Wilmoth, (Mitte 40?), Arzt bei der Bob Schnellstich Klinik (Dr. Bob's Quickstitch),
              der ihn intensiv betreut und erst mal eine komplette Diagnostik fahren lässt (EEG und mehr).
              Die anderen gehen dann shoppen und Paulus möchte im Laden für Sicherheits- und Schutzkleidung Atemschutzmasken
              (GRW S 453, Stufe 6, 300¥ pro Stück, 10 % Gruppenrabat) für das gesamte Team erwerben.
              Shamrock bekommt auch eine.
              Dazu noch fünf Gasmasken (200¥ pro Stück, Gruppenrabat), gefütterte Mäntel (900¥ mit Rabat) mit chemischer Isolierung
              (Stufe 6; 1.500¥, ebenfalls Rabat), Typ Browncoat - Wahl von Cannary, unauffällig. Paulus streckt die Kosten für Shamrock vor.

              Schließlich fahren alle drei jeweils mit einem eigenen Taxi zu besagtem Bunraku "Salon" ins verkommene Industriegebiet,
              die umliegenden Hallen dort sind verfallen, in direkter Nachbarschaft ist eine ausgebrannt, Giftmüll ist im Boden,
              eine Wiedererschließung des Gebietes scheitert bislang an den städtischen Auflagen, dass der Boden entgiftet werden müßte.
              Nachforschungen ergeben aber, dass die Halle der Triade dort eine Genehmigung ohne solch eine Auflage erhalten hat.
              Die Gegend hat eine Sicherheitseinstufung von D bis E, also wirklich elendig.

              Vor der Halle gibt es eine Art Parkplatz, wo von Familienkutschen bis zu Nobelwagen einiges steht,
              dominiert wird der Platz aber von den Tigers, welche dort johlend und saufend zu zwölft abhängen und Messerwurfspielchen veranstalten.
              Dazu kommen insgesamt 8 Triadensoldaten, allesamt schwer modifiziert (Cyberaugen, Reflexbooster, Muskelmodifikationen, Knochen)
              und ein 2,5 m großer "Nichttroll" mit Cyberpsychose und nahezu null Essenz. Dieser ist da wohl der Chef vor dem alle Angst haben.
              Da Cannary ihn mit seinem Gedächnis gesehen hat - es handelt sich um den sogenannten Vollstrecker der Eighty Eights.
              Dieser war bei dem Bahnhofsanschlag kurz im Bild zu sehen, hat das Gelände aber zeitig verlassen und im Spiel kam er auch schon mal
              in Staffel 2 vor als der böse Bombenleger, der Frau Wu getötet und Herrn Wu "befragt" hat.
              Er ist der fleisch gewordene Horror, der halt auf der Straße extrem gefürchtet ist.
              Sein Komlink ist eines der besten auf dem Markt (Fairlight Caliban) und strahlte als SIN Chan Lee aus,
              diese SIN ist als kriminell in Hongkong gemeldet (zahlreiche Gewaltverbrechen von Kindheit an, geboren als Troll).
              Er wurde erst 2074 aus der Haft entlassen und ist seitdem auf keinem öffentlichen Radar mehr - hier ist er nicht gemeldet.
              Im Verwaltungsgebäude gibt es kein Bett in Trollgröße, d.h. nachts isser wohl nicht vor Ort.

              Razorback fährt lediglich vorbei und entdeckt, dass ein 3er Host mit DV 6, FW 5, Schleichen 4 und Angriff 3 vor Ort ist,
              vermutlich um die Dienstleister zu koordinieren und slaven. Ansonsten stehen da - wie auch das Sprite von John melden wird -
              noch verschiedene Automaten autonom rum für Getränke, Verhütungsmittel, Junk Food und Bekleidung.
              Dazu die üblichen Haushaltsgeräte wie Kaffeekocher, Trideo etc. im Verwaltungsgebäude.
              Jeder Ganger und sonstig dort rum lungernder Typ hat dann noch ein Komlink, die Triadensoldaten haben noch Waffenicons versteckt.
              Smartlink Nutzer vermutlich... Gilt auch für den großen Watz - allerdings haben sie aber alle einen Messerfetisch und die sind nicht hackbar.

              Cannary steigt tatsächlich aus und geht als zögerlicher Kunde einmal um das Gebäude, dabei bemerkt er den Generator für den Strom
              und die Wassererhitzung (er hört ihn halt). Wasser selber kommt noch aus den alten Anschlüssen.
              Letztlich geht er auch in die Halle und und beobachtet dort als Kunden einen scheinbaren Beamtenmensch Ende 50 (No 7) (guckt sich mißtrauisch um)
              und einen mit Knasttätowierungen versehenen Osteuropäer Anfang 30 (No 13), welcher sich zu schämen schien.

              Dank seines fotografischen Gedächnisses und des Phantombildes kann John Doe in der Matrix folgendes herausfinden:
              Der ältere Herr (3 Erfolge) ist James Whitehill
              Weißer, 56,
              kantig, Wohlstandsbäuchlein
              Humanis, LOUD,
              verheiratet, 3 Kinder
              Gleichstellungsbeauftragter Downtown (Brackhaven Fan)
              Vermutlich handelt es sich bei ihm um den korrupten Politiker, den O'Toole nicht kompromittiert sehen möchte?

              Und der andere Macker stellt sich (5 Erfolge) als Pjotr Zapatsky heraus
              Weißer, Russe, 32, stark tätowiert (Knast), kräftiger Kerl, Cyberware arbeitet für die Vory, interessiert an den Methoden, aber hängen geblieben an seinem "Dienstleister/in"
              Cannary verlässt dann aber gespielt verschämt schnell wieder die Halle ohne zu gucken, welche Dienstleistungen dort von den
              beiden in Anspruch genommen wurden - dies wäre aus der AR Tafel zu sehen gewesen, welche in der Halle ausweist,
              welche Kabine mit welchem Dienstleister belegt ist - dazu steht dort dann ein Triadensoldat und kassiert / berät.

              Paulus askennt noch aus dem Fahrzeug in den Astralraum wechselnd noch Kunde No 9, krank, Norm, männlich
              merkwürdige Personenverschmelzung mit seiner Dienstleisterin und No 10, gesund, männlich
              besorgt und voller Zuneigung zu den Dienstleistern - könnte ein Ork sein, aber der schwächste, den Paulus je sah.

              (Ich habe auswürfeln lassen, welche zwei "besonderen" Kunden anwesend waren, vorbereitet habe ich 20.
              Ansonsten gibt es natürlich noch viele "normale" Laufkundschaft, Asiaten aus der Gegend, Ganger etc.,
              welche aber O'Toole ja erklärtermaßen nicht interessieren).

              In seiner astralen Gestalt erkundet Paulus auch das ominöse Verwaltungsgebäude:

              VerwaltungEG.jpgVerwaltungOG_sh3d.jpgVerwaltungsgebäude.pngVerwaltungOG.png

              Nett wie ich bin, geb ich die kompletten Pläne raus, obwohl Paulus ja im Astralraum nicht 1:1 erkennt, was physisch Sache ist.
              Die Etagenbetten deuten daraufhin, dass dauerhaft sechs Leute (Triadensoldaten) im EG untergebracht sind und zwei weitere Personen
              im Obergeschoß. Dort gab es einen Norm "Hacker", glücklich und zufrieden, bis auf eine Datenbuchse keine Cyberware,
              gesund und einen erwachten Menschen, der aber nicht dual war.
              Vermutlich Hao Luan, scheint tatsächlich ein sozialer Adept (Magie 4) zu sein. Er hat zufrieden das Geschehen unten in der Halle beobachtet.
              Im OP Raum im OG tobt sich wohl des öfteren ein sadistischer Arzt an den "Puppen" aus, die emotionale Stimmung war bedrückend.

              Vor Ort waren btw. 8 Triaden Soldaten, zwei sind wohl mit dem Vollstrecker gekommen und gehen hoffentlich wieder über Nacht.
              Die Ganger werden wohl auch nicht auf dem Parkplatz schlafen... Selbst wenn die aber Schlafregulatoren haben, müssen sie wohl auch mal ruhen.
              Wie viele dann wohl wo Wache stehen? Oder ob es Schichtwechsel gibt?
              Das war es dann mit der ersten Sondierung, sie rufen John in der Klinik an und wollen sich zum Brainstorming bei Shamrock treffen.

              John Doe muß für seine Untersuchung 2.000¥ zahlen, hat eine Komplettdiagnostik und bekommt dann nach Auswertung der Tests
              die nächsten Tage sein Ergebnis. Zu dem Zeitpunkt ist es 15 Uhr.

              Hier wäre dann auch der Break: 15 Uhr am 17. September 2075, Dienstag
              Das Fahrzeug von Razorback wird am 29. kommen, die Liste mit den Konzernkontakten bekam Shamrock bereits von Leah.
              Ebenso hat er seine Maklerliste.

              Für mich noch offen:
              Bestellung bei BoozeGoose vom 15., Schließungsantrag für den Hauer vom 16. in Arbeit gegeben...
              (Beides braucht ja bisserl, gab es für das Auto eigentlich Sonderwünsche zum Alter oder zur Farbe?)
              "Ich kann freilich nicht sagen, ob es besser wird, wenn es anders wird, aber soviel kann ich sagen: Es muß anders werden, wenn es gut werden soll."
              Georg Christoph Lichtenberg (1742 - 1799)

              Was nützt es, wenn wir mehrere Sprachen sprechen,
              solange wir nicht die Geduld aufbringen,
              einander zuzuhören...

              Art van Rheyn

              Comment


                Spielsitzung vom 02. Oktober 2016 (Staffel 7, Session 5)

                Heute fehlt uns Cannary, ansonsten sind wir vollzählig.

                Wir starten um 15 Uhr am 17. September 2075, Dienstag
                Das Außeneinsatzteam kehrt zurück in die Basis, wo Shamrock, der sich zwischenzeitlich wohl einige Schmerzmittel eingeworfen hat,
                bereits auf sie wartet. Shamrocks Sorge um seine 200¥ Sonderlackierung war unbegründet, auch wenn das Fahrzeug eine Weile lang
                unbeaufsichtigt rum gestanden hat während der Taxi Touren.

                Paulus und Co. erstatten Bericht, als Fazit wurde eine unangenehme Mannstärke tagsüber bekundet,
                die magische Sicherheit nicht vorhanden, die Technische in Form von mehreren Fly Spy Drohnen.
                Eine Beobachtung bei Nacht wäre noch angeraten, John Doe möchte ohnehin einen Tag Zeit um Code zu schreiben.

                Damit wird Mittwoch Nacht als Einbruchszeitpunkt angepeilt.
                Shamrock bevorzugt eine gewaltsame Vorgehensweise mit einem Granatwerfer.
                Dafür ruft er seinen Versorgungsoffizierskontakt "Masterchief" an, dieser meint unter dem gegebenem Zeitpunkt ggf.
                "was ausgemustertes" finden könne, die Munition würde schwieriger, da über diese halt genau Buch geführt wird.
                Er bekommt einen Ares Antioch-2 mit einem Punkt Präzision weniger und dazu Granaten (keine Sprenggranaten).
                Es wurden 16 Splittergranaten, 16 Betäubungsgranaten und 16 Thermorauchgranaten.
                Dieser Deal wird um 21 Uhr abgewickelt.

                John Doe schafft sich einen Stufe 5 Störsprite mit 2 Diensten (ganz ohne Schwund), das Registrieren indes geht leider schief (4:4),
                es bleiben 5 Kästchen körperlicher Schaden hängen, um 20 Uhr fängt John an aus Nase und Mund zu bluten.
                Dank seines guten Heilfleisches und medizinischem Know How schafft er es, bereits nach einem Tag
                wieder kerngesund zu sein - aber den braucht er leider.

                Paulus beschwört indes einen Feuergeist der Stufe 4 mit 2 Diensten und bindet ihn erfolgreich und erhöht die Dienste damit auf 4.

                Letztlich fährt man ohne John los, der sich lieber erholt, nach dem Deal mit den Waffen im Wagen plant man, wann und womit man
                da dann idealerweise vorfahren sollte. Mietwagen ist weniger geeignet, da man ja keine SIN verbrennen möchte, Taxifahrer reagieren
                unter Umständen auf Schießereien allergisch, fahrerlose Taxen sind hm...
                Und wann? Je nachdem, wie lange da abends noch was los ist vielleicht den Bruch von 3 bis 5 morgens?
                Aber erst mal die verbotenen Spielzeuge in die Wohnung bringen.

                Shamrocks Fahrzeug macht sich dann gegen halb zwei nachts auf den Weg und ist zwei Stunden später vor Ort.
                Paulus findet bei astralem Erkunden 6 Cybersoldaten, den Adepten und den Hacker, sowie zwei Kunden (No 1 und No 3).
                Während No 1 einen winzigen (erschreckend winzig!) Hauch von Schuldbewußtsein in jeder Menge überzeugter Rechtschaffenheit
                aufzuweisen hatte, er war auch schon älter - die Lebenskraft ließ etwas nach - vermutlich gehört zu ihm auch das Fahrzeug mit
                den christlichen Symbolen, die sogar in den Astralraum strahlten war No 3 wohl ein Drogendealer oder -süchtiger,
                dieser war dabei, irgendwas Geschäftliches recht unaufgeregt mit einem der Cybersoldaten auszuhandeln.
                Der war mit sich im Reinen...
                Vier weitere Soldaten schliefen, einer war am Tor, der Hacker am Arbeitsplatz und der Adept auf der Couch im Wohnbereich.

                Matrixrecherchen ergaben, dass
                Abe Worthington
                Weißer, dick, 72 Pastor, Humanis,
                Prediger in Everett, vorbestraft in London (Kindesmißbrauch)
                wohl nicht die ideale Ansprechperson ist, vor Ort eine Gruppe "Glaubenskämpfer" zur Verbesserung der Welt anzuheuern,
                Clark Peterson, der Bekannte von Paulus, Pfarrer aus Auburn eröffnete in einem privaten Gespräch bei Kaffee und Kuchen,
                dass die Sisters of Mercy wohl die geeigneteste Fraktion wäre, wenn es darum geht, Kindesmißbrauch zu bekämpfen.

                Shamrock, Paulus und Razorback fahren dann in die Barrens, wo Razorback direkt aneckt (0 Erfolge Gebräuche),
                Paulus erfährt von einem Squatter, dass der Tattoo Bus der Schwestern zwei bis drei Blocks entfernt sei.
                Die militanten Damen, vertreten durch Maria, sagten zu, vor einer etwaigen Aktion noch kurz Bescheid zu geben.

                John bekommt auch im Sarghotel (in der Nähe des Bunraku Ladens) mit der Registrierung seines diesmal Machinensprite Stufe 4 nicht zurecht und
                braucht dank medizinischer Versorgung mit seinem Stufe 6 Medkit dann zwei Stunden, bis er wieder gerade gucken kann.

                Denn die Angst, dass die Damen ohne Rücksprache los schlagen steht im Raum.

                20 Uhr, Sarghotel, 500m entfernt
                "Ich kann freilich nicht sagen, ob es besser wird, wenn es anders wird, aber soviel kann ich sagen: Es muß anders werden, wenn es gut werden soll."
                Georg Christoph Lichtenberg (1742 - 1799)

                Was nützt es, wenn wir mehrere Sprachen sprechen,
                solange wir nicht die Geduld aufbringen,
                einander zuzuhören...

                Art van Rheyn

                Comment


                  Spielsitzung vom 16. Oktober 2016 (Staffel 7, Session 6)

                  Start: Mittwoch, der 18. September 2075, 20 Uhr im Sarghotel
                  (John Doe als NSC, da kurzfristig abwesend)

                  Ziel: Doll House, Bunraku Salon, Little-Asia in Tacoma Inhaber: Akuma Yeung, 32, Geschäftsmann, Börse
                  Geschäftsführer: Hao Luan, 28, in Roben gewandet, Macher - sozialer Adept

                  John Doe knackt im Sarghotel das billige Schloß zur Wartungstür, welche auf das Dach führt, dort richtet man sich gemütlich mit der Ausrüstung (Granatwerfer, Maschinenpistole
                  und MG von Shamrock) ein. Razorback wird einkaufen geschickt (Liegestühle, Klappstühle, Decken für den kalten Abend, dazu Thermoskannen Soykaf etc.).

                  Shamrock fällt beim Observieren ein gammeliger Ford Americar auf, der auf ihrer Straßenseite (also beim Hotel) am Straßenrand parkt,
                  Paulus erkennt in eben diesem eine Aura einer Frau, dezent vercybert (Headware, Nerven?), gesundheitlich ok, gelangweilt, beobachtend.
                  Cannary erinnert sich daran, das dieses Fahrzeug da jedes Mal stand, wenn er da war.
                  Das Fahrzeug ist fahrtüchtig und Shamrocks Bodyguard Instinkte springen an. Auch er erinnert sich daran, dass das Fahrzeug da schon länger steht.
                  Etwaige Infrarotsicht zeigt, dass es "in Betrieb" ist. Zugelassen ist das Fahrzeug auf Petrovski Security (John Doe Datensuche, Rauschen -2, 4 Erfolge).

                  Als Kunden kommen zwischen 20 und 24 Uhr
                  • John Sweet, ein farbiger Oger, 36, Purpurfarbenes Sakko und schwarze Hose, Saeder Krupp Bentley Concordat als Fahrzeug, "Geschäftsmann",
                    bleibt eine knappe Stunde
                  • Trevor Fleming, Elf, 24, sehr schicke Freizeitkleidung, arrogant, aggressiv, erwacht Magie 5 - fährt im Mitsubishi Nightsky mit Fahrer vor.
                    Single, Tír na nÓg Botschaftsmitarbeiter, beging im Container wohl einen Mord bzw. griff auf die "Schadensregulierungsklausel" zurück,
                    es wurde anschließend ein Leichensack durch Ganger abtransportiert (In einem Chrysler Nissan Bobcat) - zusammen mit dem vom Vortag
                    und ein weiblicher Elfenchiphead in einem Mercedes-Benz Citymog mit Werbung für einen Lieferservice als Ersatz ran gekarrt.
                    Trevor verbrachte fast zwei Stunden im Container, sah sehr befriedigt aus, als er ging.
                  • Nina Wong, Japanerin, 27, schlank, hübsch, hart, sportlich, modisch, Köfferchen, arbeitet bei Monobe Int. als Wissenschaftlerin und Ärztin, super Abschluß,
                    hilft beim Bau der Puppen,scheint sadistisch veranlagt, bleibt bis 1:30 Uhr - wohl im OP, askennend war zu erkennen, dass sie viel Freude hatte, ihre Patienten weniger
                    (Folterfetisch?). Fährt einen Eurocar Westwind
                  • Juan Gonzales, Aztlaner, 34, Exec Aztech, verh., 3 Kinder. Leichter Hirnschaden? - kam in einem Hyundai Shin-Hyung
                  • Seamus Connor, Weißer, 58, veralteter Anzug, Datenbuchse, hektisch, verheiratet, zwei erwachsene Kinder, fährt uralten Ford Americar (völlig verbeult)
                    arbeitet für die Finnigans als Buchmacher, hat wohl einen Hirnschaden und mehrere Persönlichkeiten (Shamrock hat ihn dank Mafiawissen erkannt (3 Erfolge)
                    Eigentlich zu arm für die "Ausfallsklausel" (es wurde ein Leichensack bereit gehalten, der dann glücklicherweise nicht benötigt wurde).
                    Während die eine Persönlichkeit ganz fiebrig nervös geifernd auf "den nächsten Kick" aus war, war die andere völlig unmneschlich kalt entrückt,
                    Paulus lief ein kalter Schauer den Rücken hinab beim Askennen.
                  • Miguel Cortero, Latino, 58, halbglatze, grau braune Kleidung, Witwer, keine Kinder, Einwohnermeldeamt, Hirnschaden, BTL süchtig, alter Jackrabbit
                  • Lorraine Vaughn, Konzerndame, Elfe, 32, sieht aus wie 20, sehr streng und Bonze, Karrierefrau, Single, Forscherin, Telestrian Industries, MacTaggert Research Institute
                    (Ich erinner hier mal an Raik Dorwinsen, das Dosier hat Leah Shamrock gegeben), experimentierfreudig auf abartige Weise,
                    außerdem radikale Feldversuche - fährt einen BMW M8.
                    Auch hier wurde die Ausfallklausel gezogen, aber letztlich glücklicherweise kein Leichensack benötigt.


                  Um 22 Uhr fahren zwei Fahrzeuge auffällig für die Beobachtenden an der Halle vorbei, eine Samantha Alopo (27, Zwergin) bzw. das auf sie zugelassene Fahrzeug
                  (Askennen von Paulus ergab, dass aus diesem Fahrzeug eine Bärenschamanin wie auch er im Astralraum war und die Anlage inspizierte für 20 Minuten),
                  sowie ein als gestohlen gemeldeter Wagen eines Burt Ives (56, Norm). Dieser ist bloß zu langsam vorbei gefahren.

                  Um 24 Uhr ist Seamus der letzte der Kunden, er muß rausgetragen werden, hockt eine Stunde an die Hallenwand gelehnt völlig weg getreten da,
                  bevor er wieder auf sein seltsam kaltes Bewußtsein wechselt (astral zu erkennen) und gänzlich unberührt weg fährt als wäre nichts gewesen.

                  Gegen 1 Uhr geht der Geschäftsführer Hao Luan und um halb zwei die Ärztin.

                  Um 3 Uhr nachts wird das Einfahrtstor geschlossen und die "Geöffnet" Lampe erlischt, um halb vier klingelt das Kommlink von Shamrock,
                  Maria von den Sisters of Mercy kündigt an, dass in etwa einer Stunde "der Zugriff" erfolgen würde. Das Team solle ihnen nicht in die Quere kommen.
                  (Hier hatte Shamrock als Auserkorener seines Teams Glück mit seinem Edgewurf, ob die sich tatsächlich vorab melden, nachdem ihnen die Observation durch
                  die Security Firma ebenfalls aufgefallen war oder eine Falle vermuten und einfach ohne den versprochenen Anruf angreifen)
                  Um vier Uhr nachts wird es dann auch im Verwaltungsgebäude ruhiger, die meisten Soldaten drin legen sich bis auf zwei zur Ruhe,
                  um dank Schlafregulator bis 7 Uhr früh dann ihr Schlafpensum zu bekommen.

                  Da die Sisters ja gegen halb fünf angreifen wollten, ging das Team dann auch kurz vor vier Uhr los, als erstes sollte die beobachtende "Polizistin" weg.
                  Für 1.200¥ Bestechungsgeld zieht diese Dame (Irina Bonowsaya, 28, Weißrussin, es leben Cannary Gedächnis und die Datensuchkünste von John und Razorback) ab
                  (bezahlt wurde sie für zwei Stunden weg sehen bzw. fahren), nachdem ihr Shamrock eröffnet hat, es liege doch in aller Interesse, dass "der Laden schließe".
                  Diese Aussage hat bei ihr wohl was getriggert, sie war nachdem sie das Entgelt von 800,-¥ hoch gehandelt hat sehr zufrieden mit dem Deal und fuhr strahlend von dannen.

                  Nun im Schutze der Nacht erfolgte der Einbruch, Cannary knackt das Schloß, nachdem John aus dem Motel die Flyspy über der Halle gehackt und "geblendet" (Datei editieren)
                  hat - trotz Entfernung und Rauschen (insgesamt -3), war halt auch nur ein guffeliges Gerät von der Stange, was da autonom unterwegs war.

                  Shamrock, Paulus und Cannary schleichen ins OG, Razorback traut sich das nicht zu, er meint, er wäre zu schlecht im Schleichen und steht draußen Schmiere.
                  Oben angekommen erschießt Shamrock kaltherzig den friedlich schnarchenden Hacker im Schlaf, Paulus und Cannary sichten den alten Datenrechner (Model aus den 2050ern?),
                  Paulus nimmt diesen kurzerhand mit, Cannary schnappt sich die Datenträger und das zugehörige Transfergerät für Daten vom Host / Netzwerk auf das Technikfosil (und vielleicht
                  auch umgekehrt). Die frisch operierte Chiphead Elfe wird im künstlichen Koma liegend oben im Bett erst mal zurück gelassen.

                  Da die beiden Wachhabenden Triadensoldaten mit dem Sehen einer lauten Miami Vice 2075 Folge und noch lauterem Kochen in der Küche (roch lecker)
                  beschäftigt waren, kam man auch unbemerkt wieder raus, der Schuß oben ging auch dank Schalldämpfer und Ablenkung unten unter.

                  Draußen wurde dem Team dann ein kleiner Planungsfehler vielleicht erstmals bewusst:
                  Man war mit Taxen statt mit Shamrocks Wagen angereist - wie sollte man nun mit der Beute türmen?
                  Aber Paulus, Cannary und Shamrock wollten ja ohnehin noch beobachten, was die Sisters anstellen würden.
                  Paulus versteckte sich mit Cannary in einer Seitenstraße, Shamrock hinter Schutt auf dem Gelände.

                  Pünklich um halb fünf (wie angekündigt) schlug dann "Kommando Frauenpower" zu. Mit einem schweren Baustellenfahrzeug wurde die eine Außentür
                  zum Verwaltungsgebäude versperrt, mit einem Bus das Einfahrttor in die Halle durchbrochen und die zweite Tür blockiert.
                  Dem Bus entströmten dann zwei Dutzend Flintenweiber und machten kurzen Prozeß mit dem "Cybervieh" (bislang bloß vom Astralguck bekannt) und dem Ghul,
                  die übrigen "Containerdienstleister"wurden befreit, die männlichen allerdings in Kabelbindern verschnürt.
                  Das Manöver dauerte nicht all zu lange, dann fuhren sie mit rauchenden Reifen ab, die Triadenjungs kamen aus dem Gebäude (endlich gingen die Türen wieder auf,
                  das Sicherheitsglas vor den Fenstern, die sich nicht öffnen lassen, hatte da doch Nachteile. Sie feuerten den Fahrzeugen hinterher,
                  ohne allzu große Erfolge, fluchten und begannen zu telefonieren.

                  Jetzt wo alle noch anwesenden überlebenden Triadencybersöldner draußen waren, fiel Shamrock ein, dass ja das Rechnernetzwerk mit den hypermodernen
                  Geräten im Verbund oben noch funktionsfähig war und Daten enthalten bzw. weiter "Puppen" kontrollieren könnte.
                  Kurz entschlossen feuerte er also mit seinem neuen Granatenwerfer - doppelt - in besagtes Computerzimmer im Obergeschoß des Verwaltungsgebäudes,
                  durch das eingefahrene Garagentor fand er einen passigen Winkel. Das Sicherheitsglas mit Struktur 4, Panzerung 6 vermochte dem Schuß nicht zu widerstehen.
                  An die oben liegende Elfe hat er in dem Moment nicht mehr gedacht, aber zu ihrem Glück lag sie günstig geschützt im Schatten der Wände des Op
                  und überlebte die Explosionen - im Gegensatz zu den Computern.
                  Mit diesen Schüßen aber exponierte sich Shamrock und einer der sechs Typen konnte ihn dann mit 4 Erfolgen erspähen (Shamrock hatte drei).

                  Die Triaden erspähen also Shamrock, der Entdeckende feuert als Erster in der Runde (Initiative 26) und Shamrock gelingt es mit viel Glück (leider geht aber
                  auch Edge dann mal irgendwann aus) dem Schuß ganz knapp auszuweichen. Paulus ruft seinen Feuergeist, er möge für Ablenkung sorgen, dieser
                  materialisiert dann auch noch in diesem Durchgang, aber macht halt sonst erst mal nichts mehr. Razorback wurde mit der Beute ins Sarghotel
                  geschickt und sah entsetzt vom Dach drüben zu, Cannary verließ seine Deckung und feuerte einem der Soldaten ein Gelgeschoß ans den Schädel (5 G Schaden).
                  Shamrock ließ eine Granate zwischen den Triadensoldaten explodieren und erwischte auch vier der sechs, die jeweils 8 körperlichen Schaden erlitten.
                  Trotz dieser Verletzungsmodifikatoren aber schoßen anschließend zwei noch mal auf Shamrock und die verbleibenden vier auf den Geist.
                  Cannary wurde trotz des aufopferungsvollen Entblößens seiner Person da nicht als wichtiges Ziel eingestuft (Granatwerfer und Feuergeister
                  gehen vor Gelmunitionspistolenschützen). Trotz Mali treffen beide Triadensoldaten dann Shamrock auch mit 5 bzw. 4 Erfolgen,
                  den Schaden von 14 (Hohlspitzmunition, AK Sturmgewehr, Einzelschuß) kann Shamrock gerade noch auf 10 verringern, das vertrug er noch ganz gut.
                  Blöderweise kam da aber dann halt noch der andere Schuß. Dessen Schaden von 12 wurde dann zwar auch auf 8 reduziert, aber insgesamt 18 körperlichen Schaden?
                  Das ist zuviel für einen Menschen. Es wurde also ein Punkt Edge verbrannt und Shamrock sank wie mausetot zu Boden.

                  Paulus bat John Doe, Shamrocks Kommlink zu formatieren, auf dass die Triaden keine Informationen erbeuten konnten, als sie Shamrocks "Leiche" um dessen Waffen,
                  besagtes Kommlink und Geld plünderten. Der Feuergeist sollte die Triaden ja nur kurz ablenken und hätte mit Stufe 4 wohl auch nicht allzu lange überlebt.
                  Nachdem dieser verschwunden war - überall erklangen bereits Sirenen dank des Schußwechsels und der Explosion - räumten die Triaden noch einiges aus der Halle
                  bzw. dem Verwaltungsgebäude, starteten die Selbstzerstörung und fuhren in ihren Autos weg. Was blieb war das Motorrad (50:50 Chance für Motorrad und Auto)
                  des toten Hackers. Paulus beschwor noch schnell einen Luftgeist Stufe 4, welcher beim Widerstand patzend völlig begeistert von der Idee war, die Elfe zu retten
                  und diese sicher hinter der Gruppe her levitierte, nachdem er sie aus dem Gebäude brachte. Gesund war dies für die frisch operierte im Koma Liegende freilich trotzdem nicht.
                  Cannary betrachtete Shamrock, rief schnell John herbei, Razorback mußte diesem das Medkit Stufe 6 hinterher tragen (und vergaß dabei dann die Beute im Sarghotel).

                  John gelang es mit Cannary zusammen dann mit insgesamt 6 Erfolgen auf erster Hilfe (Medkit sei dank, trotz Shamrocks Cyberware und den Umständen)
                  vier Kästchen aus dem Überlauf zu heilen, Paulus zauberte dann noch mit 3 Erfolge eine Heilung hinterher (zuvor hat er auch einen Stabilisierungszauber gewirkt,
                  der aber nicht nötig gewesen wäre, das erachte ich als zum Edge verbrennen zugehörig, dass man da dann zumindest stabil ist).

                  John Doe merkt an, dass in ganz Tacoma derzeit überwiegend Fehlalarme durch den Polizeifunk gingen, das gesamte Netz stünde kurz vor dem Zusammenbruch,
                  daher wäre noch nicht so schnell mit Knight Errant oder anderen Ordnungshütern zu rechnen, bloß weg sollte man schon langsam mal hier.
                  Nur wie? Erst mal alles aus dem Sarghotel holen (vor allem die Beute), Cannary humpelt mit Shamrock schon mal los.

                  Letztlich geht man die Flucht dann im Automatentaxi (oder deren mehreren) an, der Sarghotelrezeptionstyp wird von Paulus geschmiert, 1.500¥,
                  schweigt daher brav. Daten wird er keine verschwinden lassen oder löschen, aber er meldet auch keine verdächtigen Typen.
                  Da es nach Puyallup gehen soll, kommen nur die Loveland Vergnügungsmeile und Puyallup City in Betracht, andere Ziele dort akzeptiert das Automatentaxi mangels
                  GridGuide Abdeckung nicht. Auserkoren wurde dann die Loveland Meile, da es dort auch massig Stunden- und andere Hotels gibt, wo keine Fragen gestellt werden.

                  Puyallup:
                  Der Großteil des Bezirks besteht aus Ruinen, verfallenen Fabriken und Obdachlosenlagern. Es rieselt ununterbrochen Asche vom Mt. Rainier auf Puyallup herab.
                  Hier ist der Regen am sauersten und die Umwelt so vergiftet, dass die Kinder Dreck aus den Lungen husten und man bei jeder offenen Wunde eine Infektion fürchten muss.
                  Über die Hälfte der Bevölkerung sind Metas. Der AR ist sporadisch in "Wohngebieten" angelegt, der Rest ist eh tot.

                  Soetwas wie Politik oder Verwaltung gibt es nur noch in Puyallup City, das mittels Mafiageld am Leben erhalten und dadurch auch von Lone Star überwacht wird.
                  Daneben existiert noch Tarislar, eine Elfengemeinde mit Auswanderern aus Tír Tairngire. Die Laésa ist gerade dort natürlich auch zugegen.

                  Loveland ist die Vergnügungsmeile. Hier schlagen sich Mafia und Yakuza um die Kunden aus Ft Lewis und Konzerngeländen.
                  Auf der Fahrt war überall Chaos zu beobachten, Ordnungshüter, welche mit Menschen diskuttierten,
                  die diese entgegen den Alarmrufen nicht um Hilfe gebeten haben.

                  Jetzt befindet sich die Gruppe in Puyallup Loveland in einem Hotel namens Sonnentor (alter ranziger Kasten, aber große Zimmer, Dusche bzw. Badewanne,
                  gebucht wurden drei Doppelzimmer). John muß bei Shamrock und der Elfe bleiben (Medizinische Betreuung), das wäre ein Zimmer. Für John gab es ein Kinderbeistellbett.
                  Cannary, Paulus und Razorback müssen sich die anderen beiden Doppelzimmer dann irgendwie aufteilen. Mehr Zimmer waren nicht zu haben.

                  John merkt 12 Uhr mittags am 19. September, dass er in einem kitschigen Hotelzimmer mit einem fast toten Shamrock und einer ihm unbekannten Elfenschnalle
                  auf dem Zimmer liegt, die beide an sein Medkit angeschlossen sind. Shamrock sieht schrecklich aus, die Dame wie ein fast verhungerter Junkie voller frischer
                  Operationsnarben, außerdem isse im Koma und nackt. Er ruft verstört die Teamkollegen an, wo zur Hölle er sei und wie er dahin gekommen ist (Blackout!).
                  Dieser erste für ihn und das Team merkliche Blackout sollte sich allen bewußt ins Hirn brennen, zum Hacken der Drohne ging es halt - weil wichtig - in die VR,
                  die Widerstandsprobe hat nicht geklappt - John weiß ab dem Moment, als er sich eingeloggt hat, nichts mehr. Die letzte bewußte Erinnerung war,
                  dass man im Sargmotel eingecheckt hat, er den anderen die Tür zum Dach geöffnet hat und anschließend für Matrixunterstützung auf sein "Zimmer" ging.
                  Nu liegt er in einem Kinderbett bei den beiden Beinaheleichen. Da er nicht im Beisein der komischen fremden Elfe telefonieren wollte und auf den Gang hinaus trat,
                  bekam er auch nicht mehr mit, wie Shamrock zu sich kommt. Dieser dürfte sich ebenfalls wundern, warum er neben der nackten Elfe an einem unbekannten Ort
                  verkabelt an ein Medkit liegt und sich mehr tot als lebendig fühlt.

                  Break 12 Uhr mittags des 19. Septembers 2075 in besagtem Hotel - die Situation wird sicher nächste Woche noch lustig.

                  Verluste:
                  Shamrock: ein Punkt Edge, Kommlink, Waffen und Geld "am Mann" (geplündert von Triaden Cybersoldat, der den Blattschuß gab)
                  John Doe: 8 Stunden seines Gedächnisses
                  ansonsten einiges an Bestechungsgeld, das ihr euch aber sicher abgestrichen habt - die Kosten für Taxi, Hotels etc. können wir als Lebensstil abhandeln,
                  ihr habt ja sicher bald einen mit eurer Teamunterkunft

                  Beute:
                  In den Sitzungsniederschriften gesammeltes Know How über wichtige Kunden
                  Den antiken Computer mit Datenspeichern und Transfer Medium
                  "Ich kann freilich nicht sagen, ob es besser wird, wenn es anders wird, aber soviel kann ich sagen: Es muß anders werden, wenn es gut werden soll."
                  Georg Christoph Lichtenberg (1742 - 1799)

                  Was nützt es, wenn wir mehrere Sprachen sprechen,
                  solange wir nicht die Geduld aufbringen,
                  einander zuzuhören...

                  Art van Rheyn

                  Comment


                    Medienberichte:

                    In der Nacht vom 18. auf den 19. September kam es zu Cyberangriffen auf Polizeifunk und alle gängigen Notfallnummern in Tacoma.
                    Knight Errant Sprecherin Annegret Singer sprach von einem Angriff terroristischen Ausmaßes, Kenneth Brackhaven sprach sich für eine verschärfte Gesetzgebung
                    vor allem auch im Umgang mit Meldevorschriften für Technomancer aus. Petrovski Security lieferte Daten, welche Gegenstand weiterer Ermittlungen wurden
                    und Insidern nach auf eine abgebrannte Lagerhalle in Tacoma verweisen, in welcher ein sogenanntes Doll House betrieben wurde.

                    Der Inhaber Akuma Yeung, 32, verweilt derzeit in Miami, sein eingetragener Geschäftsführer Hao Luan, 28, sprach von einem Anschlag, für welchen
                    die Sisterhood of Mercy verantwortlich sei. Motiv des Ganzen sei wohl der Hass auf das Dienstleistungsgewerbe soweit Frauen beschäftigt würden.
                    Entsprechendes Beweismaterial lieferten Überwachungsaufnahmen von Drohnen, welche Knight Errant ausgehändigt wurden.
                    Von Cyberterrorismus oder den zahlreichen Fehlalarmen will er nichts gewußt haben, er war aber zur Tatzeit auch mit einem Alibi fernab.
                    Sein Mitarbeiter für die dortige Technik - Chow Hu - sei in der Explosion ums Leben gekommen. Rettungskräfte konnten in den Trümmern nur noch verbrannte Überreste
                    von vier Leichen bergen. Bei diesen soll es sich um Chow Hu sowie drei Obdachlose gehandelt haben, welche abseits der Öffnungszeiten dort eine Unterkunft für die Nacht
                    geboten bekommen hätten.
                    In drei der vier Leichen wurden Projektile gefunden, weitere Informationen unterlägen der Geheimhaltung.


                    In den frühen Morgenstunden des 18. September wurde auf dem Parkplatz des Bluewater Motel, Everett
                    die Leiche von Leif Linder gefunden. Der Körper war zerstückelt und der abgetrennte Schädel mit
                    Bargeld gefüllt. Die Leiche wies Spuren schwerer Folter auf. Die Ermittlungen dauern weiter an.





                    "Ich kann freilich nicht sagen, ob es besser wird, wenn es anders wird, aber soviel kann ich sagen: Es muß anders werden, wenn es gut werden soll."
                    Georg Christoph Lichtenberg (1742 - 1799)

                    Was nützt es, wenn wir mehrere Sprachen sprechen,
                    solange wir nicht die Geduld aufbringen,
                    einander zuzuhören...

                    Art van Rheyn

                    Comment


                      Spielsitzung vom 23. Oktober 2016 (Staffel 7, Session 7)

                      Wir starten im Hotel Sonnentor in Puyallup Loveland,
                      12 Uhr mittags des 19. Septembers 2075

                      John geht auf den Flur (damit die geheimnisvolle Elfe nichts mithört oder aufnimmt) und ruft seine Kollegen an, diese erwarten ihn im Nebenzimmer.
                      Dort beschließt man nach kurzer "Das war dann wohl ein Blackout" Diagnose, zurück zu Shamrock und Frau X zu gehen.
                      Shamrock - mittlerweile zu sich gekommen - sortiert seine Schläuche und Kabel und ist auch etwas verwirrt.

                      Paulus ruft Clark Peterson, den Pfarrer, an und bittet diesen, sich um die operierte Elfe zu kümmern.
                      Dieser gibt ihm die Nummer einer Mission, wo Obdachlose ein Dach und einen Platz zum Schlafen finden können, sowie eine Essensausgabe erfolgt,
                      dort gäbe es ggf. auch Helfer, die etwas "zurück geben wollen".
                      Ansonsten stehe er auch mit Rat und Tat zur Verfügung, bloß finanzielle Mittel für Klinik oder Entzug hätte er leider nicht.
                      In Redmond gäbe es eine Klinik, wo auch SINlose unter Umständen behandelt würden.

                      Paulus ruft daraufhin bei Bob Schnellstich Klinik (Dr. Bob's Quickstitch) an,
                      1.000¥ Pauschale für die Fahrt mit dem Rettungswagen raus nach Puyallup und zurück um die Elfe in die Klinik zu bringen.
                      Außerdem ruft er nach kurzer Überprüfung noch einen weiteren Rettungswagen mit Arzt (weitere 1.500¥) für Shamrock.
                      Der Rest des Teams möchte mit einem Taxi fahren, John prüft die Hardware der Elfe, diese ist noch nicht kalibriert bzw. Online (somit nicht anpeilbar).

                      Shamrock fällt ein, dass neben seiner SIN (Kommlink ja zum Glück formatiert) ja auch Cash und Waffen fehlen.
                      Die Waffe ist ja legal auf ihn aus Army Zeiten zugelassen, die müßte als gestohlen gemeldet werden. Wird auch erledigt (unterstelle ich jetzt mal).
                      Anschließend werden die Patienten unter Lob für die vorzügliche Erstbehandlung im Hotel abgeholt und mit Paulus zusammen in die Klinik gefahren.
                      Während der Wartezeit auf das Taxi bekommt die Gruppe die im vorherigen Beitrag beschriebenen Nachrichten mit.
                      John haut Shamrock in der Klinik daraufhin auf den Arm und eröffnet dann auch Paulus und Shamrock die unfrohe Kunde.

                      Gruber teilt dann noch gegen 15 Uhr telefonisch mit, dass er mit Marcel im Zoo war, die Wohnung dann aber durchwühlt vorfand.
                      Es scheint nichts zu fehlen, aber die Einbrecher waren Profis. Da Shamrock aber relevante Teile seiner Buchhaltung jetzt in seiner Datenbuchse hat,
                      wurde wohl über die Erkenntnis hinaus, dass da viele Feldbetten stehen, nichts weiter fest gestellt von den Durchsuchenden.
                      Mitgenommen wurde nichts, die Drogen der Yakuza hatte Shamrock im Wagen, die von Jimbo sonstwo - die sind aber unangetastet geblieben.

                      Paulus zahlt weitere 2.000¥ für vier Tage Aufenthalt für "seine" Patienten. Shamrock bleibt erst mal im Krankenhaus.
                      Gruber räumt die Wohnung und fährt mit Shamrocks Wagen und Marcel davon - erst mal in ein Waffelhaus.
                      Vom Krankenbett aus beantragt Shamrock seinen neuen legalen SIN-Code und meldet die alte SIN als gestohlen,
                      das Antragsformular kommt dann mangels Vorkasse mit der Post, dauert also noch einige Tage.
                      Shamrock bekommt ein Sony Emperor für 700¥ von Paulus in die Klinik gebracht.

                      Gruber meldet sich gegen Abend, dass er bei einem Schieber im Waffelhaus - einem Mr. Lew Telenow - einen Unterschichtslebensstil
                      für sich und Marcel gemietet hat in Touristville. Nach Jimbo gucken ginge erst morgen, weil Marcel schon zu Bett sei.

                      John Doe vereinbart um 20 Uhr ein Treffen mit Leah im High Spirits, sie möge O'Toole mitteilen,
                      dass sein Team ein Gespräch suche und zwischen 21 und 22 Uhr im High Spirits sei.
                      Shamrock schreibt Jimbo an, dem geht es gut und er will Shamrock am 20. mal im Krankenhaus besuchen.
                      Leif Lindners Ableben wurde nicht thematisiert.

                      Leah bot an, sich umzuhören, was bei der Yakuza Sachstand sei und ob da ggf. Unterverhandlungen möglich wären.
                      Ansonsten mögen sie ihr doch bitte Dylan O' Sullivan, der sich mit Buchführungskrams sehr gut auskenne, zu ihr rein schicken.
                      Mit O'Toole verabredet man sich im Templebar Inn in Everett um 23 Uhr zur Übergabe und Abwicklung im Schankraum.

                      Dylan gibt John ein Autogramm auf einer seiner Spielersammelkarten, welche dieser an Razorback weiter gibt (Wert 20-50¥).
                      Nachdem die Gruppe oben bis viertel nach elf gewartet hat, fiel Cannary dann wieder ein, dass das Treffen ja unten angesetzt war.

                      Unten warten der alte Wirt und O'Toole mit zwei offensichtlichen Bodyguards, sowie zwei trinkende Gäste in altmodischen Anzügen
                      und drei weitere, welche Karten spielen. Es ertönt mittel laute Jazzmusik und auf dem Tisch steht ein White Noise Generator.
                      Die Gruppe erhält für ihre Dienste 100.000k¥ auf fünf goldenen Credsticks von je 20k¥ (inkl. eines Bonus für schnelle und diskrete Erledigung).
                      Dafür werden beide Reisetaschen, also alle geplünderten Datenträger und Geräte an O'Toole übergeben, ohne dass sich die Gruppe diese näher angesehen hätte.

                      Anschließend trinken die Runner noch etwas in der Bar. Gegen Mitternacht gehen alle bis auf Cannary auf ihre spontan gebuchten Zimmer im Hotel oben.
                      Cannary indes spielt mit den Leuten noch Karten. Seine drei Erfolge langen um 80¥ zu gewinnen (es wurde um eher kleine Beträge gespielt).
                      Dadurch kommt er halt erst gegen fünf Uhr früh ins Bett.

                      Nach dem Frühstück fährt die Gruppe dann zu Shamrock ins Krankenhaus, als Mitbringsel einen Soy Royal mit Käse und Bacon von MacHughes.
                      Gruber meldet keine besonderen Vorkommnisse, nach Jimbo soll er nun doch nicht mehr schauen, aber Marcel hat er halt noch ein Weilchen an der Backe.

                      Die Maklerin bietet drei Objekte an, für zwei fehlen zwei gesuchte Merkmale, für eines bloß eins der Wunschfeatures. Alle wären sofort bezugsfertig,
                      es wird aber trotz des bereits laufenden Monats für die über Lebensstil gebuchten Aufwendungen (Taxen, Hotel etc.) die volle Monatsmiete fällig.

                      Die weitere Behandlung im Krankenhaus kostet 4.500¥, davon entfallen 3.500¥ auf die Elfe (eine Woche Entzugsschlaf) und 1.000¥ für Shamrock,
                      der noch einen Tag Intensivstation braucht, wonach er wohl auf eigenen Wunsch entlassen wird.

                      Jimbo kommt zu Besuch, bringt Shamrock eine Flasche Korn, ein Überlebensmesser, sowie Junkfood mit. Außerdem seinen neuen Geschäftsbericht:

                      Jimbos Bericht:

                      Schulden: 45.000¥ (10% monatlich)

                      Geld alt 38.500¥

                      Lagerbestände alt
                      • 4x Ares Pred.
                      • 7x AK-97
                      • 1x verfluchter Fichetti Needler


                      Ausgaben:
                      • Claymore für 6.000¥ von einem Sammler mit Schulden
                      • Cavalier Deputy, 500¥
                      • 3 Savalette Guardian, insgesamt 4.500¥
                      • Ultimax 70, 1.500¥
                      • Colt America L36, 500¥
                      • 3 Defiance T-250, insgesamt 2.000¥
                      • 3 Kampfäxte, insgesamt 15.000¥
                      • Katana, 2.000¥


                      Verkauft wurden:
                      • Ares Pred. 1.000¥ an Richard, einen Bänker oder sowas - Anzugträger
                      • 3 Ares Pred. für insgesamt 3.000¥ an die Ancients
                      • Ein Claymore für 9.500¥ für Sigurd, den bekloppten Ork
                      • 5 AK-97 für insgesamt 7.500¥ an die Ancients
                      • Katana für Daryl, einen Wannabe Samurai 3.000¥ (als "echte Wertarbeit" verkauft)


                      Neuer Bestand an Geld: 30.500¥

                      Neuer Bestand an Ware:
                      • 2x AK-97
                      • 1x verfluchter Fichetti Needler
                      • Cavalier Deputy
                      • 3 Savalette Guardian
                      • Ultimax 70
                      • Colt America L36
                      • 3 Defiance T-250
                      • 3 Kampfäxte
                      Künftig möchte er mit einer Dunja, einer russischstämmigen Waffenhändlerin in der Crime Mall zusammen arbeiten.
                      Dies segnet Shamrock ab. Nachdem niemand seine Narben sehen möchte, geht Jimbo zeitig wieder um mit den Öffentlichen zurück nach Everett zu fahren.

                      Break 20. September 2075, später Nachmittag (17 Uhr) in der Klinik.
                      Nächstes Mal soll dann nach Shamrocks Entlassung auf eigene Verantwortung die neue Wohnung bezogen werden.
                      "Ich kann freilich nicht sagen, ob es besser wird, wenn es anders wird, aber soviel kann ich sagen: Es muß anders werden, wenn es gut werden soll."
                      Georg Christoph Lichtenberg (1742 - 1799)

                      Was nützt es, wenn wir mehrere Sprachen sprechen,
                      solange wir nicht die Geduld aufbringen,
                      einander zuzuhören...

                      Art van Rheyn

                      Comment


                        Newsflash:

                        Der nachfolgende Newsblock ist der Spielzeit etwas voraus, aber dann isses schon mal da:

                        New Seattle Intelligencer, 21. September,
                        11:30 Uhr:
                        Am Morgen des 21. September 2075 wurde Miguel Cortero, 58,
                        Mitarbeiter des Einwohnermeldeamtes, auf offener Straße entführt.
                        Die Täter fuhren einen schwarzen Mercury Comet.
                        Zeugenaussagen berichten von großen grobschlächtigen Männern in schwarzen Anzügen
                        mit Gesichtsmasken.

                        Update 13 Uhr:
                        Das Fahrzeug wurde bereits am Vorabend als gestohlen gemeldet

                        Update 20 Uhr:
                        Das Fahrzeug wurde ausgebrannt in Puyallup gefunden, in den Trümmern befand sich eine bis zur Unkenntlichkeit
                        verbrannte Leiche, bei der es sich womöglich um den entführten M. Cortero handelt.
                        Er hinterlässt keine Angehörigen.

                        NewsNet, 21. September

                        Am Nachmittag des heutigen Tages kam es vor dem Büro des Personenschützers Patrick Miller
                        *Bilder vom Tatort 5¥* zu einer Auseinandersetzung, bei welcher ein Angreifer auf offener Straße
                        aus einer gegenüber belegenen Wohnung mit einem Scharfschützengewehr erschossen wurde.
                        *Bilder vom Tatort und Aussagen von Anwohnern 3¥*
                        Herr Miller streitet jedwede Verantwortung ab, die Ermittlungen dauern an.
                        Der Überlebende der beiden Angreifer ist noch flüchtig,
                        das Fahrzeug der Täter, ein Mini Van, welcher bei Beilong Lieferservice* gestohlen wurde, wurde unweit des Tatortes abgestellt.
                        *Interview mit der Inhaberin und Bilder dazu 3¥*

                        Newsupdate:
                        Bei der Leiche handelt es sich um den mehrfach vorbestraften Chow Nhat, dem Kontakte zum organisierten Verbrechen
                        nachgesagt werden. Das Projektil im Schädel des Toten sei ein wohl selbst gefertigtes ExEx Projektil für ein Cavalier Arms Crockett EBR,
                        welches aber nicht am Tatort gefunden werden konnte.
                        Der Tote sei umfangreich mit hochpreisiger Cyber- bzw. Bioware versehen gewesen (Cyberaugen 2, Reflexbooster 2, Knochenverstärkung 2,
                        Muskelstraffung 2, Muskelverstärkung 2). Außer einer AK-97 mit Hohlspitzmunition trug er ein Kampfmesser, einen gepanzerten Mantel,
                        eine Salvette Guardian und einen Yamaha Pulsar.
                        Knight Errant will sich dazu nicht äußern und betont, die Identität des Täters solle geheim gehalten werden um die Ermittlungen nicht zu gefährden.

                        Schattennetzwerk
                        Es gibt Gerüchte, dass Miller selber den Toten in eine Falle gelockt habe
                        Andere Gerüchte besagen, es handele sich um ein Opfer im schwellenden Unterweltkrieg und Nhat sei ein Triade der Eighty Eights


                        Independent Information Network, 22. September
                        Im Hafenbecken eines kleineren Hafen Seattles wurde die Leiche von Seamus Connor, 58, gefunden,
                        die Füße waren in einem Zementblock eingegossen. Die Polizei geht von einem Verbrechen aus.
                        Er hinterlässt eine Frau, sowie zwei bereits erwachsene Kinder.
                        Die Angehörigen wollten sich nicht dazu äußern.
                        *Exklusive Bilder der verbitterten Witwe, vom Leichenfund und Interviews vom Fundort 3¥*


                        NewsNet, 22. September
                        Der Gleichstellungsbeauftragte Downtowns und enge Vertraute von Gouverneur Kenneth Brackhaven,
                        James Whitehill, 56, Aktivist von Humanis, sowie LOUD,
                        wurde heute am frühen Abend mit eine DocWagon Klinik eingeliefert.
                        Erstaussagen der Pressesprecher nach habe er einen Herzinfarkt erlitten und in Folge dessen
                        noch Anzeichen eines Nervenzusammenbruchs. Seine Frau, sowie die drei Kinder sind besorgt
                        *Interview Feed für 3¥* *Live Bilder des Zusammenbruchs 3¥*
                        (Er war gerade am Rande eines Podestes, wo er eine Rede hätte halten sollen inmitten seiner Leibwächter am telefonieren)
                        *DocWagon Mitarbeiter, der keine Aussagen machen kann oder darf - gratis*
                        Last edited by Trollchen; 03 November 2016, 17:01. Grund: Aufhübschung
                        "Ich kann freilich nicht sagen, ob es besser wird, wenn es anders wird, aber soviel kann ich sagen: Es muß anders werden, wenn es gut werden soll."
                        Georg Christoph Lichtenberg (1742 - 1799)

                        Was nützt es, wenn wir mehrere Sprachen sprechen,
                        solange wir nicht die Geduld aufbringen,
                        einander zuzuhören...

                        Art van Rheyn

                        Comment


                          Spielsitzung vom 23. Oktober 2016 (Staffel 7, Session 8)

                          Wir sind vollzählig,
                          Break war der Freitag 20. September 2075 (Kalender), später Nachmittag (17 Uhr) in der Klinik.

                          Man verabredet sich, am nächsten Tag gemeinsam in die Oberschicht Wohnung zu fahren,
                          vereinbart wurde mit Katie Hill, der Schickimickimakler Tante, als Termin 17 Uhr, Shamrock hat seinen Credstick.
                          John wird für den 23. September zur schriftlichen Medizinerprüfung angemeldet, am 30. wäre dann im Erfolgsfall die mündliche.
                          "BoozeGoose" wird angerufen und eine Abholung der Ware am nächsten Tag um 14 Uhr vereinbart.

                          Um elf Uhr des nächsten Tages, am Samstag, den 21. September, wird Shamrock dann auf eigene Verantwortung entlassen,
                          und ruft noch den "Billigmakler" Leo Gardner, ein nicht ganz so schicker und eher schäbiger Typ, an.

                          Paulus bekommt um 14 Uhr sein metallic ocker lackiertes Fastneufahrzeug, Cannary seine Waffen, BoozeGoose ein Extratrinkgeld.
                          Anschließend geht es mit zwei Fahrzeugen - dem Neuen von Paulus und dem Wagen von Shamrock (den Kofferraum mit Drogen und Rüstungen voll) - zur
                          "alten" Wohnung von Shamrock. Razorback steuert auf ärztlichen Rat von John das Fahrzeug von Shamrock,
                          welcher grummelnd auf dem Beifahrersitz Platz nimmt. Der Rest der Gruppe fährt mit Paulus.

                          An dem Wohnsitz / Büro angekommen, erspäht das Team Spitzel (Cannary 6 Erfolge, das langt sowohl für den versteckten
                          Strolch in einer Wohnung gegenüber im Obergeschoß hinter einem offen stehenden Fenster (um die Jahreszeit?),
                          als auch für die in einem Mini Van sitzenden zwei Triadensoldaten, welche auch ein Fenster auf der Fahrerseite offen hatten (Raucher).
                          Shamrock und Razorback mit jeweils 4 Erfolgen machen bloß das verdächtige Fahrzeug ausfindig).
                          Statt einfach ohne auszusteigen weiter zu fahren und erst mal zu planen, beschließt Shamrock auf der Beifahrerseite seines Wagens
                          auszusteigen, Razorback wartet im Fahrzeug auf dem Fahrersitz.
                          Shamrock geht in seine Wohnung, trinkt einen Soykaf und geht anschließend wieder draußen direkt auf den Van zu.

                          Ab dem Moment, wo Shamrock ausgestiegen ist, starteten sowohl das Team im Van, als auch der / die Beobachter in der Wohnung gegenüber
                          regen Funkverkehr. In diesen hackte sich aber niemand ein, so blieb geheim, worüber gesprochen wurde.
                          Zwischenzeitlich hat John Doe dann auch die Komms der Beobachter ausfindig gemacht, im Van zwei chinesische 5er Plagiate,
                          im OG hinter dem von Cannary genannten offen stehenden Fenster ein japanisches Fairlight Caliban.
                          Aufgefallen sind diese vor allem wegen ihrer Sprachkonfiguration, die Suche hat John allerdings in der VR angestossen,
                          weshalb er dann ab diesem Moment 8 Stunden im Blackout Autopiloten Zustand ohne Erinnerungsfähigkeit verweilt.

                          Der Beifahrer des Mini Van steigt auf Shamrocks Vortreten hin aus und richtet direkt seine Ak-97 auf Shamrock,
                          diesem gelingt es aber mit einer Überreden Probe (6 Erfolge), den Triadensoldat Chow Nhat (den Namen wird ihm später Knight Errant
                          nennen können oder halt die Pressemeldungen verfolgen) davon abzuhalten, ihn direkt zu erschießen.
                          Statt dessen ruft dieser drohend in englischer Sprache "Hände hoch".
                          Während Shamrock über diese Aufforderung nachdenkt, springen seine Reflexe an, alles verläuft wie in Zeitlupe und
                          der Schädel des Drohenden gegenüber zerplatzt in einer roten Wolke. Der Beobachter gegenüber im Obergeschoß hat offensichtlich ein
                          Scharfschützengewehr dabei und jetzt die Initiative an sich gerissen und die Verhandlungen rüde unterbrochen.
                          Shamrock lässt sich geistesgegenwärtig zu Boden fallen, der Fahrer des Mini Van wähnt den Heckenschützen als einen Komplizen
                          von Shamrock und versucht diesen am Boden Liegenden zu überfahren. Shamrock kann aber gerade noch ausweichen,
                          mit einem hässlichen Geräusch wird der tote Chow Nhat überrollt und der Van rumpelt davon.

                          Der ebenfalls jetzt begonnene Matrixkampf John Doe und dessen Störsprite gegen die Augen des Fahrers des Mini Van bzw. dessen 5er Komlink
                          waren geprägt von Würfelpech der Gruppe und 5/7 (Pool mit Int statt Selbstverteidgung) bzw. 5/10 Erfolgen (umgestellt auf Abwehrroutine)
                          auf Verteidigerseite. Schlußendlich gelingt es John aber, die sehr hochwertigen Cyberaugen des Fahrers zu beschädigen
                          (erst 9 Matrixschadenspunkte und im Anschluß noch mal eine dicke Packung, was letztlich zuviel war).
                          Der Fahrer aber packt - mit 3/4 Erfolgen seines durch Blindheit von 10 auf 4 reduzierten Pools - den anschließenden Stunt noch erfolgreich,
                          wechselt auf Autopilot und baust von dannen seinem programmierten Ziel von einst entgegen - gefunden wurde der Wagen
                          dann einige Blöcke entfernt durch die Cops. Der Fahrer ist wohl zu Fuß geflohen oder wurde abgeholt (Funkverkehr und so).
                          Als nächste Aktion würde er offline gehen, aber selbiges tat John Doe dann auch in eine Bewußtlosigkeit,
                          womit ohnehin alle Marken wechselseitig erloschen sind.
                          Vor seiner Bewußtlosigkeit hat John noch etwas gebrabbelt, was seine Gruppe leicht verwirrte von wegen "Luftunterstützung anfordern - wo ist mein Team?".

                          Der Heckenschütze im Haus gegenüber Shamrocks Wohnung hat die Gelegenheit genutzt und ist unmittelbar nach seinem Schuß weg,
                          Paulus findet im Astralraum nur noch eine leere Wohnung vor. Und mit leer ist wirklich leerstehend gemeint, außer einem Tisch und einem Stuhl keine Möbel.
                          Der Rest der Gruppe wartet dann in einem Cafe in der Nähe der Wohnung, Shamrock unterhält sich mit der später eintreffenden Polizei,
                          es folgt eine Befragung und Spurensicherung inkl. der Wohnung bzw. der Büroräume. Auf die Frage hin, welches Fahrzeug die anderen Spuren hinterlassen habe
                          (Razorback, beim Versuch, Shamrock mit einem gewagten Manöver zu retten, womit auch er ihn beinahe überrollt hätte) sagte Shamrock bloß,
                          ein vorbeifahrendes Fahrzeug - da er durch seine Stürze entsprechend zerschunden aussah, glaubte man ihm zwar nicht alles, aber ging letztlich davon aus,
                          dass seine Beobachtungsgabe dann stressbedingt getrübt war.
                          Später wird Shamrock noch einen Bericht erhalten, wonach das Projektil im Schädel des Toten ein ExEx Projektil für ein Cavalier Arms Crockett EBR war,
                          leider ist derzeit niemand mehr in der Gruppe, der in der ersten Staffel bei dem Hinterhalt in Wenatchee im Salish Shidhe Council,
                          als die Gruppe Mr. Takashi holen sollte, dabei war. Dort wurde die Waffe nämlich schon mal verwendet.

                          Nach der Erstbefragung durch die Polizei (eine weitere Vorladung wird folgen) erfolgt dann die Abfahrt mit zwei Fahrzeugen, Razorback war geistesgegenwärtig,
                          das Fahrzeug von Shamrock mit den verbotenen Gütern im Kofferraum vor Eintreffen der Polizei weg zu fahren, so dass dieses nicht auseinander genommen
                          und untersucht wurde.

                          Nach einem guten Stück des Weges erfolgte dann auf einem gesicherten Parkplatz der Umstieg in den neuen Wagen von Paulus,
                          Razorback muß hinten sitzen und bekommt Zustände ("Muß...fahren...."), aber für Oberschichtgegenden ist das Auto von Shamrock mit dieser Ladung halt zu brisant.

                          Shamrock mietet sich - wo auch immer - (Thema: Teamlebensstil) als Hauptmieter ein und gibt beide Fahrzeuge am Gate als zu ihm gehörig an,
                          anschließend wird der Umzug gestemmt. Dank 100¥ Trinkgeld an den Wachmann kommt es dabei auch zu keinen lästigen Zwischenfällen.
                          Allerdings ist Shamrock jetzt mit SIN vom Wohnsitz her umgezogen - wird auch der Geschäftssitz umverlegt oder bleibt dieser
                          an der (dann weiter zu zahlenden) alten Adresse?

                          Erkenntnisse:
                          • Beide beobachtenden Parteien kennen Shamrocks altes Büro und sein Fahrzeug
                          • Shamrock ist mit eben dieser SIN umgezogen und im Register Hauptmieter
                          • Auch der Wagen von Paulus ist zumindest für die neue Wohnung als zum Team gehörig gemeldet am Zugangstor zum Wohngebiet
                          • Weder die Triaden, noch die Yakuza wollten Shamrock sofort tot, sonst hätten sie direkt auf ihn geschossen
                          • Zumindest die Triaden haben ihre Meinung scheinbar geändert (Überfahrversuch), machen euch aber wohl auch für das Attentat verantwortlich
                          • Irgendwas ist mit John Doe wirklich seltsam, er redet auch wenn er Blackouts hat und anschließen bewußtlos wird seltsames Zeug
                            ("Muß Axel von Lucian Carrasco Tellez berichten, muß Miquel fragen...")


                          Break ist dann Samstag, spätabends, in der neuen Oberschichtwohnung am 21. September 2075

                          John wird erst spät nachts wieder zu sich kommen und sich an nichts mehr erinnern, was geschehen ist, seit er in die VR ging.
                          "Ich kann freilich nicht sagen, ob es besser wird, wenn es anders wird, aber soviel kann ich sagen: Es muß anders werden, wenn es gut werden soll."
                          Georg Christoph Lichtenberg (1742 - 1799)

                          Was nützt es, wenn wir mehrere Sprachen sprechen,
                          solange wir nicht die Geduld aufbringen,
                          einander zuzuhören...

                          Art van Rheyn

                          Comment


                            Spielsitzung vom 06. November 2016 (Staffel 7, Session 9)

                            Wir starten am Samstag, den 21. September 2075,
                            spätabends, in der neuen Oberschichtwohnung und sind bis auf John Doe vollständig.

                            Shamrock hat diverse Anfragen von Pressevertretern bzw. Leuten, die ich als solche ausgeben und gerne Termine
                            für ein Interview hätten und eine Textnachricht:

                            Sachstand Nachbarschaftsstreit:

                            Mr. Lo, Norm (Kantonesisch, Ende 50), Lotus Flower Club, Hinterzimmerschieber könnte vermitteln,
                            er möchte 20% dafür und würde der anderen Partei dafür als ihm zum Kauf angebotene Ware was auch immer wieder zurück geben.
                            Dazu würde er einen Anbieter liefern, der nichts mehr abstreiten kann.
                            Nötig wären dazu die Ware, das Bargeld kann der Anbieter ja vorab verausgabt haben.
                            Letztlich verlangt Mr. Lo dann halt 20.000¥, wird einen Strolch los, bekommt von den Dritten vermutlich ebenfalls Finderlohn und ist glücklich.
                            Vielleicht hilft euch das ja weiter?
                            Da schläft die Gruppe dann erstmal drüber, am nächsten Morgen fahren dann Paulus und Cannary einkaufen,
                            sie kaufen Wegwerfkommlinks und bringen die Schriftsätze an die Abschirmdienstbearbeiter der infiltrierten Konzerne
                            hinsichtlich der Daten aus der SOX auf den Weg. Für Shamrock kaufen sie ein hochpreisiges Kommlink auf dessen SIN.
                            Trotz Voredgen und 13er Pool erreicht Shamrock bei der Formulierung der Anfrage "lediglich" 4 Erfolge (weil die explodierte 6 zwei beigesteuert hat).

                            Anschließend kaufen die beiden den Deluxe Schmutzabweisenden Densiplaslack zum erhöhten Preis in doppelter der benötigten Menge
                            für Shamrock bzw. dessen Wagen. Und das alles Sonntags...

                            Shamrock fährt mit Razorback zu Mr. Lo, beim Treffen übergibt er zum einen den Drogenkoffer, sowie 20k¥ damit Mr. Lo diesen
                            mit der Kundgabe, es tue Shamrock leid an die Yakuza übergibt. Auf die Nachfrage, ob Shamrock nicht auch den Ärger
                            mit anderen Parteien beilegen wolle, droht dieser indirekt, wenn man ihn weiter angreife, werde es teu(r)er.
                            Daraufhin reagierte Mr. Lo leicht verstimmt, Shamrock wurde die Tür gewiesen, mit seinem Essen zum Mitnehmen bekam er noch
                            vier weiße Lotosblumen. Cannary weiß diese Symbolik dank seines Wissens über Kriminalromane zu deuten,
                            Razorback findet ähnliche Informationen mit einer Matrixsuche. Entweder wurde damit die Geschäftsbeziehung begraben oder Unheil in Aussicht gestellt.

                            Shamrock ist seinen Teamkollegen gegenüber zuversichtlich, die Triaden werden schon aufgrund der Kosten-/Nutzenrechnung
                            von weiteren Angriffen absehen, das sei ja geschäftlich, nicht persönlich.

                            Das Team fährt mit dem Essen - isses vergiftet? - zurück in die neue Wohnung. Es ist etwa 16 Uhr,
                            Shamrock bittet bei Leah um einen Termin und kauft eine "Friedens Lilie".

                            Da der Tag noch jung ist, denkt man drüber nach, die Ragers an den Docks von Tacoma zu besuchen,
                            gibt es Caine noch? Und wer sind die Spikes?

                            Paulus fährt mit seinem Wagen das Team zu den Ragers, Ho, ein sehr großer Troll geht mit drei seiner Kumpanen,
                            einem Troll und zwei Orks zum Wagen. Die Ragers wollen wieder ins High Spirits und den VIP Bereich,
                            außerdem hätten sie Ärger mit einem Känguruh Kai. Ho ist Leutnant bei den Ragers, weil er mit Leuten zu tun hat.
                            Ho gibt Paulus seine Kommlinknummer und bekommt dessen Nummer im Austausch.
                            Shamrock überlegt, der Gang über Jimbo Waffen und Ausrüstung zu verkaufen.

                            Paulus hat eine Beule und einige Kratzer in seinem Wagen, wo Ho freundschaftlich drauf geklopft
                            und anschließend mit seinem Nietenarmband bewehrten Arm versucht hat, den Schaden auszubessern (Verschlimmbessert).
                            Es geht nach Downtown, Blume (Vanillefarbene Friedenslilie) kaufen und ins High Spirits.

                            Die Situation wird mehr oder minder ehrlich mit Leah besprochen, Razorback bekommt seine Drohnen,
                            die bestellten SINs sind auch da, allerdings gibt es bei weiteren künftig Lieferengpässe, soweit eine Vergangenheit in Seattle gewünscht wird.
                            Da gehen derzeit bloß noch Zugereiste.

                            Seamus Connor, 58, sei ein Sadist gewesen, der schon früher in den 50ern unangenehm aufgefallen sei,
                            er sei letztlich "im Außendienst" nicht mehr tragbar gewesen und wurde dann auf die Stelle eines Buchmachers "versetzt",
                            mußte sich aber einer längeren Therapie in einer geschlossenen Anstalt unterziehen, auch habe er - das kam aber erst später heraus - seine
                            Frau betrogen und neben den beiden ehelichen noch ein uneheliches Kind gehabt. An den Kindern habe er sich wohl auch vor seiner
                            Rehabilitation vergangen, so dass er schlußendlich jetzt wohl von seiner eigenen Familie umgebracht wurde.
                            Der Führung könne dies nicht gefallen, da eigentlich die Order bestehen sollte, dass man möglichst unauffällig bleibt,
                            damit sich der staatliche Verfolgungsdruck auf die asiatische Konkurrenz richte.
                            Aber irgendwas hat Seamus wohl angestellt, was dann für seine Angehörigen das Faß zum Überlaufen gebracht haben muß.

                            Den Anfall von dem Gleichstellungsbeauftragten James Whitehill, 56, habe sie mit Holly noch daheim mit Champagner gefeiert,
                            bevor sie ins High Spirits kam. Miguel Cortero, 58, vermochte sie nicht zu verorten, aber vielleicht hängt das ja mit den Lieferproblemen
                            von Identitäten aus Seattle für SINs zusammen? Gehört hat sie dazu aber nichts weiter.
                            "Ich kann freilich nicht sagen, ob es besser wird, wenn es anders wird, aber soviel kann ich sagen: Es muß anders werden, wenn es gut werden soll."
                            Georg Christoph Lichtenberg (1742 - 1799)

                            Was nützt es, wenn wir mehrere Sprachen sprechen,
                            solange wir nicht die Geduld aufbringen,
                            einander zuzuhören...

                            Art van Rheyn

                            Comment


                              Spielsitzung vom 13. November 2016 (Staffel 7, Session 10)

                              Sonntag der 22. September 2075 im High Spirits,
                              John Doe fehlt leider.

                              Die Gruppe wird gegen 21 Uhr aus Leahs Büro geleitet, weil diese noch arbeiten müsse (außerhalb des Büro)
                              und so landet man im Schankraum an einem der Tische zur weiteren Erörterung der Situation.
                              Paulus erhofft sich noch eine Besserung der Situation mit der Yakuza, er wäre auch bereit zur Kompensation für
                              sie zu arbeiten, die Situation mit den Triaden wird einvernehmlich als verfahren eingeschätzt.
                              Dem High Spirits bzw. den Ragers zu helfen könnte sich als schwierig gestalten, solange der Disco Bereich unten
                              geschlossen ist. Denn bereits der gewöhnliche Schankraum ist eigentlich zu teuer und wenig geeignet und
                              eine Zulassung für die VIP Gallerie ist nicht zu erwarten.
                              Um die Disco Wiederzulassung zu erlangen, müßte man wohl an Frau Amy Withers (Leitung Ordnungsamt) kommen.

                              Anschließend trinkt man noch ein wenig und fährt ins neue Zuhause, während der Fahrt spricht man über John Doe,
                              der sich nach wie vor unwohl fühlt, Cannary (Medizin 2 Erfolge) mutmaßt, dass es sich um Entzugserscheinungen einer VR Sucht
                              handeln könnte, immerhin hat er diese Symptome immer wenn er aus der VR kommt und sich an nichts mehr erinnert.

                              Razorback findet am Morgen des 23. September (Montag) heraus, dass Amy Withers kommisarisch die Aufgaben
                              des leider erkrankten Gleichstellungsbeauftragten James Whitehill, 56, auf Anordnung von Brackhaven persönlich übernimmt.
                              Außerdem kramt er ein Bild von Frau Withers heraus (2 Erfolge).
                              Anrufe im Büro von Frau Withers führen zu einem Herrn Walsh (Eliot), der eigentlich für das Bestattungswesen zuständig wäre,
                              aber derzeit kommisarisch die Aufgaben übergangsweise - aber ohne entsprechende Freigaben - übernommen hat.
                              Eine Durchwahl ins Gewerbeamt führt leider zur Kontrollstelle für ruhenden Verkehr, da wurde Paulus in der Warteschleife
                              gehalten und nach über 10 Minuten hieß es, er müsse nochmal anrufen, die Rufumleitung sei nun deaktiviert.
                              Ab da ruft Paulus dann regelmäßig bei Herrn Walsh an (3 Erfolge Überreden), bis ihm dieser berichtet,
                              auf der Fallnummer liege ein Sperrvermerk, er könne auf den Fall nicht zugreifen,
                              dies könne lediglich Frau Withers oder ihre Assistenten, die aber nach außen nicht benannt werden dürften.
                              Dieser Schutz sei notwendig, um Racheaktionen im Falle von Betriebsschließungen und ähnlichem vorzubeugen.
                              Paulus resigniert leicht genervt.

                              Gruber ist mit Marcel im Aquarium und man verabredet sich um 14 Uhr in dessen Wohnung, damit der Tagesablauf für Marcel
                              so wenig als möglich berührt wird. Dann ballert Marcel im Hintergrund jubelnd mit der Faust an die Scheibe eines der Aquarien
                              und Gruber beendet das Gespräch schnell. Hieraus resultiert dann auch ein Hausverbot für die beiden dort.
                              Paulus bekommt über Leah bzw. Zoe die Adresse eines christlichen Taliskrämerladens, welcher aus einer Mission
                              von einer Abigail Ames betrieben wird.

                              Die Wettervorhersage sagt für die ganze Woche Niederschläge (89%) und 9 bis 12 Grad voraus für Seattle.
                              Vermutlich war Gruber auch deshalb im Indoor Aquarium.

                              Um 12 Uhr mittags kommt ein asiatischer Anlieferer vom Beilong Lieferservice und bringt Essen für bis zu fünf Personen
                              (hungrige Personen!), die komplette Maximenue Platte für Trolle, bestellt angeblich von Mr. Patrick Miller.

                              Bei Gruber bekommt man neben einer Tasche mit Notwendigkeiten auch einen Hypnos,
                              der auf Umbaumaßnahmen der Wohnung für 20.000¥ besteht, außerdem möchte Hypnos eine Pflegekraft,
                              Carmen Caulfield, Latino Ork Frau Anfang 20, Witwe, aus ihrer Klinik entlassen worden mit Schadensersatzklage,
                              weil Medikamente veruntreut (um Angehörige im Orkuntergrund zu versorgen). Ihr Exmann Luther wurde mit 16
                              im Jahre 2066 von Lone Star (Demonstrationen wegen Olympia Vergabe) erschossen.
                              Paulus bekommt Informationen über den Orkuntergrund mit 5 Erfolgen und alte Lebenslaufdaten für Amy Withers mit 3 Erfolgen.
                              Da die Baumaßnahmen entweder 20k¥ (Umbau mit Eingriffen in die Bausubstanz) oder 25k¥ (Umbau welcher rückbaubar wäre)
                              kosten wird und die Zustimmung der Verwaltung der Vermieterin eingeholt werden soll.
                              Diese Rückmeldung ist leider erst im Laufe der Woche zu erwarten, daher wird erst mal Kontakt zu Carmen hergestellt
                              und Marcel / Hypnos bleiben erstmal noch bei Gruber.
                              Carmen sagt einem Treffen am Mittwoch ab 18 Uhr zu (vorher hat sie noch eine Betreuung - arbeitslos ist sie dann wohl doch nicht?),
                              dieses findet in einem Cafe in einer Gegend statt, wo sie mit ihrer kriminellen SIN noch Zugang hat.

                              Hypnos weigert sich Paulus gegenüber, Gruber Papierkram für dessen Zulassung als Privatermittler zu besorgen,
                              da dieser dann ja Marcel nicht mehr pflegen könne.
                              Die Gruppe fährt zur Stadtverwaltung, man parkt auf einem völlig überteuerten Besucherparkplatz und überlegt sich das weitere Vorgehen.
                              Cannary blufft sich als Herr Thomas Schneider bis zu Walsh durch, Howard Hanson geleitet ihn direkt zu dessen Büro im Obergeschoß hinter
                              zig Sicherheitstüren.
                              Dieser sei aus Denver von der Gemeinschaftsstelle für Verwaltungsmanagement nach Seattle versetzt worden um als Assistent im Büro
                              zu helfen, leider findet Walsh keine Unterlagen. Cannary darf dann dort arbeiten und bis 20 Uhr wird er voll beschäftigt, dabei soll er am
                              Kommlink Anrufer abwimmeln. Um 18 Uhr lässt ihn Walsh alleine um Kaffee bzw. Wasser zu suchen.
                              Die Akte vom Toten Hauer sagt aus, dass dieser geschlossen werden wird, drei entsprechende Besichtigungen bestätigten die Vorwürfe.
                              Die Akte vom High Spirits trug einen handschriftlichen Sperrvermerk "politisch", diverse Politiker sprachen sich für Wiedereröffnung
                              oder auch Schließung aus. Ein abschließender Bescheid steht noch aus. Viel mehr konnte Cannary in der kurzen Zeit nicht finden.

                              Shamrock bekommt gegen 19 Uhr seine SIN, drei Stunden Warten für fünf Minuten Bearbeitung, gegen 21 Uhr kommt dann Paulus raus.
                              Cannary hat um 20 Uhr Feierabend. Am nächsten Morgen um halb acht in der Frühe würde Walsh Cannary direkt wieder mit ins Büro nehmen.
                              Für 2k ¥ Upgradekosten für Grubers Heimkommunikationsanlage sagt Hypnos zu, dass er am nächsten Tag zur Verfügung stünde
                              um zu helfen, solange die Betreuung von Marcel gewährleistet wird.
                              Der Auftrag für Hypnos lautet Herrn Walsh Rechte im System zu gewähren und den Fall High Spirits durchzuwinken
                              • Walsh Rechte im System geben
                              • Sperrvermerk raus nehmen für den Einzelfall High Spirits
                              • Vorgang positiv beeinflußen bzw. abschließen
                              • Akte für Tobias Schneider aus Denver erstellen


                              ToDo für mich: Matrixrun abhandeln und Verkäufe der Daten abhandeln
                              bevor wir in die achte Staffel wechseln mit einem neuen Run und alten Problemen.

                              Break wäre dann 22 Uhr des 23. September (Montag) in einem gemütlichen Speiselokal,
                              wo Kriegsrat gehalten wurde.
                              field
                              "Ich kann freilich nicht sagen, ob es besser wird, wenn es anders wird, aber soviel kann ich sagen: Es muß anders werden, wenn es gut werden soll."
                              Georg Christoph Lichtenberg (1742 - 1799)

                              Was nützt es, wenn wir mehrere Sprachen sprechen,
                              solange wir nicht die Geduld aufbringen,
                              einander zuzuhören...

                              Art van Rheyn

                              Comment


                                Karmastandsupdate

                                Die Medien berichten, dass Amy Withers, integer und streng, die Nachfolge des
                                Gleichstellungsbeauftragten James Whitehill vorab erst mal kommisarisch zusätzlich zu ihrer
                                alten Position ausführen wird. Die Ernennung erfolgte von Brackhaven persönlich.
                                Whitehill äußerte sich dazu bislang nicht, über seinen Zustand ist nichts Neues bekannt.

                                Leider kann es durch diese Mehrbelastung und personelle Probleme sowie Folgen eines weiteren Technomancer Angriffs
                                auf die Stadtverwaltung zu Verzögerungen in der Verwaltung und Bearbeitung von Vorgängen kommen,
                                die sich aber nicht ohne zusätzliche Steuermittel lösen lassen. Eine entsprechende Zusatzabgabe ist derzeit im Gespräch
                                um die Mehrkosten für Verwaltung und Sicherheit tragen zu können.
                                Brackhaven äußert sich aber zuversichtlich, dass unter Einbeziehung der Steuerzahler im sogenannten Orkuntergrund
                                als neuem Stadtteil die Aufgaben gemeinschaftlich geschultert werden können.

                                Und die Ergebnisse des Datenverkaufes hinsichtlich der SOX Toxiker:
                                Thema: Sektenmitglieder - Daten
                                "Ich kann freilich nicht sagen, ob es besser wird, wenn es anders wird, aber soviel kann ich sagen: Es muß anders werden, wenn es gut werden soll."
                                Georg Christoph Lichtenberg (1742 - 1799)

                                Was nützt es, wenn wir mehrere Sprachen sprechen,
                                solange wir nicht die Geduld aufbringen,
                                einander zuzuhören...

                                Art van Rheyn

                                Comment

                                Working...
                                X