Best Selling RPGs - Available Now @ DriveThruRPG.com

Trollstrolch

Collapse

Ankündigung

Collapse
No announcement yet.

Templebar Inn

Collapse
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Show
Clear All
new posts

    [Ort] Templebar Inn

    Diese Kellerkneipe mit Hotelbetrieb drüber ist belegen in einer der schlechteren Gegenden von Everett,
    die Straßen erinnern an Betonschluchten, die Treppe in die Bar führt abwärts, seitlich vom Zugang ins Hotel.

    Am Empfang im Hotel steht meistens Sam Harris, ein Norm Mitte 30?, ziemlich übergewichtig, beständig schwitzend.
    Die Haare, die ihm auf dem Kopf ausgehen, wachsen ihm auf Brust, Händen und in Ohren und Nase umso mehr.
    Sein Hemd ist stets hochgekrempelt, die obersten drei Knöpfe offen, der Kopf rot schwitzend.

    Etwas langsam von Begriff und wenn irgendwas zu entscheiden ist direkt am Komlink, um den Inhaber Stevie "Johnson" Costello
    anzurufen, er nennt ihn selbst wenn dieser als Johnson auftritt auch beständig Stevie, Diskretion ist ihm fremd.
    Er hat auch keine Bedenken, Anfragen nach Gästen stets wahrheitsmäßig zu beantworten, sofern diese im Computer stehen.
    Schlichtes Gemüt halt.

    Stevie ist wohl Mitte 60, er sieht älter und ein wenig verlebt aus, von der Gestalt her erinnert er ein wenig an den Dr. Brown aus "Zurück in die Zukunft",
    hager, wirres weißes Haar, allerdings trägt er stetig graubraune Anzüge und draußen einen Hut.
    Im Beisein der Mafiabosse der Familie ist er unterwürfig, ansonsten aber durchaus selbstsicher und nicht unclever,
    er macht den Job als Johnson schon eine ganze Weile, hat aber Sorge, in den innerfamiliären Unruhen zwischen die Fronten zu geraten.

    Primär arbeitet er für die Ciarniellos, aber eben nicht nur.
    Ihm obliegt die Aufsicht und Planung der Gladiatoren- sowie Tierkämpfe nebst Wetten darauf.
    Er verdingt sich aber auch als Hehler und Infohändler.

    Aber zurück zum Ort:
    Die Zimmer im Inn sind klein, veraltet eingerichtet, aber gemütlich und sauber, allenfalls die fehlende Diskretion wäre negativ anzukreiden.
    Im Vergleich zu einem Sarghotel isses aber halt doch teuer.
    Die Belegung ist scheinbar nie toll, aber trotzdem sind Zimmer oft nicht zu bekommen, was daran liegt, dass hier oft auch "Familienangehörige" untergebracht werden.
    Dank der Lage in der zwar schlechten aber gut bevölkerten Gegend, in der doch überwiegend SINer leben ist das Ganze dann auch einigermaßen sicher.

    Der Schankraum im Untergeschoß hingegen ist eher ungemütlich, zwar halbwegs sauber, aber nur der Dreck, der bei flüchtigem Wischen weg geht, wird entfernt,
    was dem Fußboden zu einem unansehlichen Weggucker macht. Die Reinigung wird von einer Putzdrohne erledigt, der Schankraum von älteren Kameras überwacht,
    die man aber vom Schankraum aus auf einem Stuhl stehend deaktivieren kann.

    Das Getränkeangebot umfasst Heißgetränke aus dem Soyspender, dazu auch Billigbier und Synthalkohol, alles preiswert, aber nichts Tolles.
    Die Art Kneipe, die eher von Anwohnern aufgesucht wird (oder speziellen Besuchern).

    Geöffnet wird erst um 20 Uhr (manchmal früher), geschlossen meist morgens gegen 5e. Frühstücken kann man dann im Frühstücksraum oben,
    das geht auch als Nichtgast des Hotel, kostet halt etwas mehr. Mittags wird nichts zu Essen angeboten, allerdings liegen Listen von Lieferdiensten aus
    und gegessen werden kann im Frühstücksraum, abends wird dann auch eine kleine Auswahl an Speisen angeboten, alles allerdings aus dem Fertigessenzubereiter.

    Spezialität des Hauses sind illegale Wetten auf so ziemlich alles,
    Stevie Costello agiert als Buchmacher und hat auch keine Skrupel, säumige Zahler bluten zu lassen,
    dafür hat er seine Leute, seine Gladiatoren wie auch die Familienschläger,
    er arbeitet auch gerne mit Shadowrunnern zusammen, gerade wenn es um heiklere Jobs geht.
    Seine Kämpfer sollen nicht zuviel erfahren, die Familie nicht von jedem Risiko wissen, was ihm als Fehler ausgelegt werden könnte.

    Da er ordentliche Nebeneinnahmen generiert, auf seine Weise ziemlich gewitzt sein kann und auch noch Hehler an der Hand hat,
    hat er regelmässig die erforderlichen Mittel, sich auch mal Mietmuskeln oder Auftragskiller zu besorgen.
    Diesbezüglich wird er oftmals unterschätzt.

    Ansonsten bieten Bar und Hotel wenig besonderes, es gibt einen Gästeparkplatz, dieser wird nicht gesondert gesichert,
    Mundpropaganda langt für gewöhnlich aus, zu gewährleisten, dass sich niemand an den dort abgestellten Fahrzeugen vergreift.
    "Ich kann freilich nicht sagen, ob es besser wird, wenn es anders wird, aber soviel kann ich sagen: Es muß anders werden, wenn es gut werden soll."
    Georg Christoph Lichtenberg (1742 - 1799)

    Was nützt es, wenn wir mehrere Sprachen sprechen,
    solange wir nicht die Geduld aufbringen,
    einander zuzuhören...

    Art van Rheyn

    #2
    Das Tempel bezieht sich im Übrigen auf den Gott der Wetten und des Glücksspiels,
    mag es ihn geben oder nicht, dieses Bauwerk sei sein Tempel - so zumindest die Erzählung, wenn man Stevie Costello fragt.

    Eine Hommage auf das Kulturviertel in Dublin ist jedenfalls eher unwahrscheinlich,
    zu schäbig die Gegend und auch das Gebäude...
    Oder aber hier sind große Vorsätze unbefriedigend umgesetzt worden, wer weiß?
    "Ich kann freilich nicht sagen, ob es besser wird, wenn es anders wird, aber soviel kann ich sagen: Es muß anders werden, wenn es gut werden soll."
    Georg Christoph Lichtenberg (1742 - 1799)

    Was nützt es, wenn wir mehrere Sprachen sprechen,
    solange wir nicht die Geduld aufbringen,
    einander zuzuhören...

    Art van Rheyn

    Comment

    Working...
    X