Best Selling RPGs - Available Now @ DriveThruRPG.com

Trollstrolch

Collapse

Ankündigung

Collapse
No announcement yet.

Lebensstile der Charaktere nach Bogota

Collapse
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Show
Clear All
new posts

    Lebensstile der Charaktere nach Bogota

    Da wir aus unserem gemeinsamen Lebensstil ausziehen und anschließend nicht mehr gemeinsam wohnen werden, brauchen wir im Anschluss alle eigene Lebensstile.
    Ich mache hier mal den Anfang und präsentiere Cannarys zukünftigen Lebensstil.

    Regelkram:
    Grundlebensstil: Oberschicht (+ 6 Punkte)
    gewählte Optionen: Fitnessraum, große Garage, Hof, Swimmingpool (- 9 Punkte)
    Nachteile: Die Putzfrau hat Urlaub, gefährliche Gegend, W-Zone
    Werte:
    Komfort und Grundversorgung: 4 [5]
    Sicherheit: 4 [6]
    Wohngegend: 4 [6]
    Sicherheitskräfte: 1 W6 x 10 Minuten + 1W6 Stunden
    monatliche Kosten: 10.530 Nuyen

    Cannary hat sich ein "kleines" Häuschen in Renton gemietet. Renton ist zwar nach Bellvue und Downtown die wohlhabendste Gegend, allerdings nach dem Matrixcrash etwas verkommen. Viele der Anwesen dort gehören der Finnigan-Familie (wäre vielleicht storytechnisch ein möglicher wenn auch unangenehmer Vermieter?). Von daher gibt es hier manchmal Häuser, die nicht mehr ganz in die Gegend passen. Eines davon hat Cannary. Die Werte zeigen, dass es sich um ein Oberschichthaus in einer Mittelschichtgegend handelt, um das sich die Sicherheitskräfte nicht wirklich kümmern. Letzteres könnte für einen Runner ja auch ein Vorteil sein.

    DSC_0085.jpg

    #2

    Mittelschicht + Geschäftslokal (8 Punkte)
    2 Punkte Werkstattgebäude: (Fahrzeugmechanik)
    3 Punkte Einzelhandel: Fahrzeugmodifikationen
    1 Punkt Garage (BMW M8)
    2 Hof
    Gefährliche Gegend (-20% => -2600¥)
    Vieleicht Spezieller Arbeitsbereich Werkstatt

    Kosten: 10.400¥ pro Monat + 750 für das Trikot

    Diese Werkstatt ist ein 2-stöckiges Ziegelstein Gebäude mit Zugang zum Flachdach.

    EG:
    Gelände, Hof und Einfahrt:
    Das Gelände ist von einem Metallzaun umschlossen und öffnet sich mit einem Tor zur Straße. Auf dem Hof vor dem Gebäude sind mehrer Parkplätze eingezeichnet.

    Wekstatt:
    Dies ist eine zweistöckige Halle die mit allem ausgestatte ist, was man braucht um Autos zu reparieren und tunen (u.a. Hebebühnen, Teststand). In der Wand zum Hof hin ist ein Garagentor eingelassen mit dem der Zugang für Fahrzeuge gewähleistet ist.

    W:
    Dies ist der Warteraum für Kunden ausgestatte mit einem Empfangstresen, Bänken und einem Soykaffe Automat.

    B:
    Ein Büro für alle verwaltungstechnischen Aufgaben des Betriebs.

    L:
    Dies sind zwei Lagerräume indem Ersatzteile und ähnliches mehr oder weniger sortiert lagern.

    U:
    Eine Umkleide für Mitarbeiter.

    Bad:
    Ein Bad mit Dusche für die Mitarbeiter.

    P:
    Ein Pausenraum welcher mit einer Sitzgruppe und eine kleinen Küchenzeile ausgestattet ist.

    Treppenhaus:
    Das Treppenhaus ersteckt sich vom Erdgeschoß bis zum Dach (2.Stock).
    Auf dem Absatz im ersten Stock stehen zwei zusammengeklappte Campingstühle, bereit für den Einsatz auf dem Dach bei Sonnenschein.

    1. OG
    L:
    Ein kleiner Abstellraum, welcher mit Reinigungsutensilien und Nahrungsvorräten (Konserven, Soynudeln, Soykaffepulver usw.) gefüllt ist.

    Bad:
    Ein Bad gefliestes mit Dusche und kleinem Fenster zur Werkstatt.

    S.
    Ein Schlafzimmer mit hellem Teppichboden und einem großen Bett.
    Hier steht auch ein Waffenschrank in dem Waffen verstaut werden können.

    K.
    Ein offene Küche mit Esszimmer.

    Wohn:
    Ein Wohnzimmer mit Couch und groß Bildtrideo sowie einem ausgelegtem Tepich unter der vor der Couch. Des weiterem fällt ein in einem Rahmen hängendes Trikot der "Ruhrplex Spawnbreaders" auf einer Combatbiking Mannschaft aus der ADL (regeltechnisch ein Gepanzertes Mannschaftstikot 750 Nuyen T&F S.139 f.)

    H.
    Ein Hobby und Bastelraum welcher ein Fenster zur Werkstatt hat.In dem Raum ist weiteres Combatbiking Merchandise vorhanden ist, sowie eine Arbeitsstation und Werkzeug zur Drohnenmodifikation.

    2.OG (Dach)
    Das Dach ist mit einer Hüfthohen Brüstung ausgestatte und voll begehbar. Über der Werkstatt sind im Dach Oberlichter installiert.

    Weitere Anwendungsmöglichkeiten sind:
    1. Eine Kooperation mit der Firma
    2. Geldwäsche
    3. Knüpfung von Kontakten in die Rennszene von Seattle
    4. Modifizierung unserer Fahrzeuge

    @Trollchen könnte ich diese Hausregel verwenden?
    http://www.trollchen.com/board/showt...2207#post22207
    Last edited by Hetzer; 02 August 2018, 00:17.

    Comment

    Working...
    X